Senioren Hausbesetzung Berlin Pankow Wir bleiben Alle Artikel schreiben

Profilbild von Günter

von Günter

Wir bleiben Alle!

7. Juli 2012 in Blog - alle Themen

Die Stille Straße 10 ist Gegenstand der Auseinandersetzung zwischen dem Volk, vertreten durch die 340 Nutzer des Hauses, das, wenn man auf der Seite der Senioren steht, als Seniorenbegegnungsstätte bezeichnet wird. Sie planen ihre Aktivitäten zur Freizeitgestaltung – wie Englischkurse, Gymnastikgruppen, Lesezirkel, gemeinsame Frühlings- Sommer- und Herbstfeste, Wanderungen und Ausflüge oder sie spielen ganz einfach Karten, Schach oder Grillen und Tanzen – in den Räumen einer, wie es in manchen Medien übertrieben wird, Villa, in der Herr Erich Mielke gewohnt hat, als das Haus noch Volkseigentum war. Doch nun ist es Bezirksbesitz und Eigentum des Landes. Auch das Land repräsentiert schließlich das Volk, aber mit anderen Zielen. Ihnen geht es um die hohen Kosten, die das Haus für den Bezirk verursacht und mit jährlich unterschiedlichen Beträgen in der Presse beziffert werden. Sagen wir einmal 60.000 € im Jahr fallen an, damit das Haus geheizt, der Garten gepflegt, und so manch anderes am und im Haus instand gehalten wird. Dafür ist ein Hausmeister zuständig, der ab und zu auch einmal vorbei schaut, um Schlösser auszuwechseln, damit der Teil des Volkes, der hier zu unrecht sich in den Räumen aufhält, nicht mehr ins Haus kann und die „Villa“ leer wird, weil dann der Liegenschaftsfond des Landes sich um den Verkauf kümmern kann.

Weiterlesen →