Orianienplatz Artikel schreiben

Profilbild von Richard

von Richard

Solidemo gegen Polizeigewalt

24. Oktober 2013 in Blog - alle Themen

+++ Eine Gegendarstellung zum Beitrag des RBB und des Pressesprechers der Berliner Polizei. +++

1000 bei Solidemo gegen Polizeigewalt bei Lampedusa-Demo. Polizeisprecher rechtfertigt Eskalation und Brutalität kurz vor dem Oranienplatz bei Festnahmen wegen eines, wenn dann unbewußt, angeblich kurzeitig zu hoch gezogenen Tuches bei einem Refugee weit vor Ende der Demonstration. Eine Absicht wurde unterstellt, obwohl jener Refugee, die restliche gesamte Zeit “unvermummt” und gut identifizierbar im Demozug mitlief. Nicht das erste Mal führt eine angebliche Vermummung zur Zerlegung einer ganzen Demonstration und folgenden Eskalationen. Dabei war zu dem der Refugee bereit, sich freiwillig auszuweisen und eine Separierung später kurz vor Ende der Demonstration durch Einsatzkräfte völlig überflüssig. Weder die vorgeschobenen Gründe noch die Situation war in diesem Moment den anderen Refugees erklärbar. Die so eskalierte Situation führte zu weiteren vier Ingewahrsamnahmen, wobei ein Refugee danach im Krankenhaus behandelt wurde und ein weiterer morgen zu einen Haftprüfungstermin vorgeführt werden soll. Während der Solidemo soll es nach letzten Infos zwei weitere Personalienfeststellungen und bei den Protesten vor der Gesa vier weitere gegeben haben, u.a. wegen angeblicher Beleidigung, angeblichem dann folgenden Widerstandes etc. … Über 50 Refugees und Unterstützer_innen harrten bis ca. 02.30 Uhr aus, bis letztere wieder frei waren. Danke an alle!

Zum Beitrag des RBB

http://www.rbb-online.de/rbbaktuell/archiv/20131023_2145/spontandemo-oranienplatz.html

Ich bin nicht Urheber, ich stelle ihn hier ledig rein.