obama Artikel schreiben

Obama-Gegendemo an der Siegessäule – zwei vorübergehende Festnahmen und Polizeigewalt baden-württembergischer Beamter gegen Berliner Demonstrantin

19. Juni 2013 in Blog - alle Themen

Rund 200 Demonstranten fanden sich am Mittwoch, den 19 Juni 2013 zu einer Demonstration anlässlich des Staatsbesuches Barack Obamas in Berlin ein. Organisiert von der Piratenpartei, bot die Demonstration qualitativ hochwertige Redebeiträge vor allem zu den Themen Internet- und Redefreiheit.

Letztere wurde im Ausklang der Demo wiederholt mit Füssen getreten.

Ein Demonstrant wurde abgeführt und sieht sich nun mit dem Vorwurf „Beleidigung eines Staatsgastes“ konfrontiert. Grund war folgendes, auch unter einigen Demonstrationsteilnehmern umstrittenes, Plakat:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Nach Beendigung der Demonstration wurden zudem drei Berliner Demonstranten auf dem Heimweg von einer Einheit baden-württembergischer Polizisten eingekesselt. Vorgeblicher Grund war das Mitführen eines zusammengerollten Transparentes. Als weitere Demonstranten, die sich auf dem Nachhauseweg befanden, zu schlichten versuchten, wurde eine der dazukommenden Demonstrantinnen gewaltsam von den Beamten attackiert, zu Boden geworfen, mit Handschellen gefesselt, misshandelt und abgeführt. Zahlreiche blaue Flecken und eine zerstörte Brille waren das Ergebnis der „Maßnahme“.

Im Anschluss konnte der Präsidentenkonvoi die Straße des 17. Juni ungestört passieren. Dass den Vorbeifahrenden eine Maske mit dem Konterfei von Edward Snowden entgegengehalten wurde, konnte jedoch nicht verhindert werden:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

You are watching us? …so, we are watching you! Für Jeden von uns den ihr zum Schweigen bringt, erheben 100 Weitere ihre Stimme!