Karneval der Empörten Artikel schreiben

Countdown…..KdE

7. November 2012 in Blog - alle Themen

Zum Einschunkeln auf den Karneval der Empörten werden bis Sonntag hier Büttenreden erscheinen.

Ich Danke Rainer Weigt, einem bewgten Karnevalisten für seine Reime.

Karnevalsgrüße

Ich grüße herzlich die närrischen Leute,
denn wir haben Mittwoch heute.
Ein besonderer Gruß allen die immer nur angeschmiert.
Ich wünsche, dass keiner den Humor ganz verliert.

Humor ist wenn man trotzdem lacht,
auch wenn der Alltag viel Ärger gebracht.
Doch wenn Politik dem Volk vertreibts Lachen,
heißt es, was „Moritz Hartmann“ sagt, machen.

„Am Volke liegt es,
denn so wie es ist,
werden die Dinge.

Erhebt es sich gegen Ungerechtigkeit,
so muss etwas getan werden,
um es zu stillen.

Erhebt es sich nicht,
so muss es sich
der Ungerechtigkeit beugen.“

[Weisheit von Moritz Hartmann, närrische Grüße Rainer Weigt ]

+++ Update Demo Karneval der Empörten +++

6. November 2012 in Blog - alle Themen

+++ Update Demoroute +++
die vorgesehene Route wird nicht genehmigt, weil am 10. + 11. Unter den Linden teilweise gesperrt ist. Um nicht auf Straßen zu laufen, die weitestgehend unbeachtet sind, wurde nun folgende Demoroute angemeldet (Telefonische Rücksprache + Mail):
HU -> Allee der Lobbyisten zum Schlossplatz (kleine Kundgebung – Kein Geld für Berlin Casle) -> Drehen dann in den Lustgarten (Wir haben “Lust” uns zu Empören) -> am Alten Museum vorbei zur Bodestraße -> Friedrichsbrücke (Für Kaiser,Könige und Diktatur gibts nur die Sohlen unsrer Schuh) -> Dann die die Anna-Louisa-Karsch-Straße entlang zum Litfaß-Platz, gegenüber der Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, wo unsere Abschlusskundgebung mit den Büttenreden stattfinden wird. Der Platz und die Namensfindung sind geprägt von Lobbyistischen Einflüssen, so hat die Berliner Werbeagentur Scholz & Friends hier ihren Sitz, die an der Namensgebung des Platzes nach dem Außenwerber beteiligt war und damit wohl maßgeblich in die Namensfindung eingegriffen hat..

So haben wir eine Route in der es einerseits genug Publikum gibt, aber auch genug Zwischenstationen für Eure Darbietungen.

Mit einem empörten Helau, Alaaf oder was auch immer ♥

KdE Karneval der Empörten

25. Oktober 2012 in Blog - alle Themen

Der Karneval der Empörten findet am 11.11. um 11:11 Uhr statt.
In kreativen Verkleidungen und mit bunten Kostümen wird der politische Karnevalszug die „Allee der Lobbyisten“ (Unter den Linden) entlang Richtung „Regierungsviertel“ promenieren. Auf dem Pariser Platz werden wir dann das Brandenburger Tor mit Musik, Tanz und Performance zum Schwingen bringen.
Wie im vorigen Jahr werden viele Initiativen, Bündnisse und Einzelpersonen eingeladen gemeinsam die Närrische Saison zu eröffnen. Nach “Noch sind wir die Narren” folgt nun “Ein Narr kommt selten Alein”.
Das Konzept ist simpel, und hat nur wenige Grundregeln.
Was ist nicht erwünscht: Parteisymbolik (Aktionsschädigend) , Glasflaschen (gefährlich), Polizeischmährufe (unangemessen), Gewalt (blöd), Transportmittel mit Verbrennungsmotoren (Stinken), Rassismus (Dumm), Sexismus (Dumm), Homophobie (Dumm), Fremdenfeindlichkeit (Dumm)..
Wir, das Orgateam, lehnen es ab den TeilnehmerInnen Vorschriften hinsichtlich ihrer Bekleidung oder ihres Themas zu machen. Ebenso gibt es keinen Wettbewerb um das schönste Kostüm, die beste Idee oder die beste Parole. Wir möchten lediglich einen Rahmen bieten, kreativ und impulsiv soll dieser gefüllt werden. Selbst gefertigte Masken und Verkleidungen sind ausdrücklich erwünscht.
Die Gruppen erhalten so mit ihren Inhalten einen Platz zur Selbstdarstellung, und der Interaktion mit den anderen Gruppen (Themen) und den Zuschauern am Strassenrand. “Die” und “Wir” Alle werden Teil dieses Spektakels, und können so ihrem Humor freien Lauf lassen, ohne den Grund ihrer Empörung ausser acht zu lassen.
In den nächsten Tagen erscheint unsere Webseite, damit wir nicht nur in der FB “Gemeinde” erreichbar sind.

#14n mobilisieren!

24. Oktober 2012 in Protokolle

 

Protokoll AG Treffen “Mobilisierung für #14n”

Am 14.11.2012 wird es eine zentrale Solidaritäts-Demonstration in Berlin geben. Mehrere Aktionen zur Mobilisierung sind denkbar und sind in Vorbereitung.

Das Protokoll ist als redmine-Ticket hier abgelegt: http://redmine.zackboom.com/issues/1595

Kernidee

Mit dem #gunpowderday am 05.11.2012 als Startsignal werden an acht aufeinanderfolgenden Tagen in ganz Deutschland Flashmobs, Demonstrationen und anderen Aktionsformen stattfinden.

Diese Aktionen wollen Menschen für den #14n Aktionstag mobilisieren.

Der “Karneval der Empörten” und die “Aktionsgruppe Aufklärung & Solidarität” werden sich in Berlin an der Mobilisierung für den #14n beteiligen.

Weitere Gruppen sind aufgerufen ebenfalls in den Aktionstagen vom 6.11. bis 13.11 eigene Aktionen zu entwickeln und durchzuführen. Mobilisierungs-Aktionen können in Stadtteilen, Plätzen oder vor Einkaufszentren konzentriert stattfinden.

So ist z.B. auch die Idee “Lautsprecher in die Fenster!” entstanden, um jedem Menschen die Möglichkeit zu geben, sich an der Mobilisierung aktiv zu beteiligen. Diese Idee kann auch weiterentwickelt werden: Megaphone, Auto-Musikanlagen oder Ghettoblaster können fast überall zur “Beschallung” eingesetzt werden…

Am 14.11.2012 wird es eine zentrale Solidaritäts-Demonstration in Berlin geben.

Karneval – ROSENMONTAG (KdE) – Büttenrede…

20. Februar 2012 in Blog - alle Themen

mal was ANDERES, weil ja KARNEVAL ist (hee, heute ist rosenmontag!!) – ANBEI meine BÜTTENREDE (umständehalber beim “karneval der empörten” am 12.febr.12 nicht gehalten, weil zu lang. Also hier (in reim-klang-version):
KdE
BONI BONI BONI
(für Angie — und andere pfarrerstöchter und präsidiale gottesvertreter —)

“Im CAMP – auf der grünen Wiese vor der Deutschen Bank,
habe ich sie gefragt:
Liebe liebe Liese, sind wir wirklich in der Krise –
ooooder sind wir schon ganz blank.

JAAAA hat sie gesagt…
So frage ich denn leise naaaach::: Weiterlesen →

Einladung: Demonstration im Rahmen des Karneval der Empörten – “Parade der Empörung” in Berlin

29. Januar 2012 in Blog - alle Themen

Liebe FreundInnen, Empörte, Kreative, AktivistInnen, MitstreiterInnen;

am 12.02.2012 um 12:12 wird unser “Karneval der Empörten” sein diesjähriges Finale zelebrieren. Mit der “Parade der Empörung” werden wir von der Humbold Universität zum Brandenburger Tor und zurück ein Potpourrie an kreativem Protest auf die Straße bringen welche all unsere Probbleme und Sorgen mit der derzeitigen Gesammtsituation deutlichen machen wird

Lasst uns am 12.02.2012 um 12:12 gemeinsam Kreativ zeigen das es uns gibt und das wir viele gemeinsamme Anliegen haben und diese konsequent verfolgen.

Zeigen wir der Welt das es Uns gibt und das Wir nicht scheuen unsere Vielfalt und unsere Bereitschaft für posititive Veränderungen einzusetzen. Unter dem Motto “Noch sind wir die Narren” werden wir Projekte und Ideen kreativ und humorvoll vor und darstellen, die Berliner Karnevaslandschaft somit bereichern und in einem neuen Licht präsentieren.

Seit ein Teil der Global Change Bewegung und lasst uns gemeinsam den, in Berlin als kulturelles Ereigniss kaum vorkommenden, Karneval mit eigenen Akzenten besetzen. Lasst uns einen Aufmerksamkeitsschwall erzeugen der aus unseren Belangen eine gemeinsamme Bewegung formt um endlich zu ändern was sich zu “ändern” gehört: Weiterlesen →

Profilbild von ari

von ari

11.11.11 Berlin – Karneval der Empörten – Noch sind wir die Narren

31. Oktober 2011 in Blog - alle Themen

 

 

 

 

 

~In English below~
Unter dem Motto „Noch sind wir die Narren“ wird am 11.11.2011. um 11:11 Uhr vom Vorplatz der Humboldt Universität ein „Karneval der Empörten“ starten. In lustiger Verkleidung mit bunten Kostümen wird der Zug die „Allee der Lobbyisten“ (Unter den Linden) entlang Richtung „Brandenburger Tor“ schwofen. Vor dem Brandenburger Tor werden wir dann den Platz mit Musik und Tanz in Wallung bringen ehe die Gemeinschaft dann durch einen kleine Teil vom Tiergarten vor das Reichstagsgebäude zieht um in bekannter „Occupy Bundestag“ Manier den Schlüssel für das Gebäude zu fordern.

Das Motto „Noch sind wir die Narren“ soll aussagen das wir, die breite Masse der Bevölkerung, nicht mehr tatenlos zusehen: wie eine kleine sich selbst ernannte Elite dafür Sorgt das die Ressourcen unseres Planeten ausgebeutet und die Menschen in weiten teilen der Welt dafür in Sklaverei ähnlichen Verhältnissen Arbeiten müssen; die Demokratie in den als westlich geltenden Ländern darin besteht alle 4 Jahre seine Stimme an einem Ihm oder Ihr unbekannten Menschen oder Ihr oder ihm als geringeres Übel erscheinende Partei abzugeben; Unsere Regierungen Waffen an Diktatoren und in Krisenregionen liefert, das Unmengen an Gelder für die Rettung der Banken aufgebracht werden kann aber unsere Sozialsysteme kontinuierlich herunter gefahren werden.

Die Menschheit hat begriffen das sie eine große gemeinsame Masse bildet und die Fähigkeiten hat die Dinge anders zu Gestalten.

Kommt alle in eurer schönsten Verkleidung vor die Humboldt Universität:

Wann geht los: 11.11.2011 um 11:11 Uhr (Treffen um 11 Uhr)

Wo geht’s los: Vorplatz der Humboldt Universitäthttp://g.co/maps/m28w8
Öffentl. Verkehrsmittel: Friedrichstraße (433 m NW) U6

Wo geht’s lang: „Allee der Lobbyisten (Unter den Linden) auf dem Mittelstreifen

Was ist erwünscht: Schöne Kostüme, Instrumente, Friedliche Feierstimmung, Blumen und Süßigkeiten für die Passanten und Polizisten am Rande unseres Karnevalszuges.

Was ist nicht Erwünscht: Parteisymbolik (Aktionsschädigend) , Glasflaschen (gefährlich), Polizeischmährufe (unangemessen), Gewalt

Worauf ist zu achten: Da es sich bei diesem Zug um keine angemeldete Demonstration handelt verhaltet euch bitte wie normale Straßenpassanten. Achten auf Ampel (wartet auf die Zurückbleibenden), brüllt bitte keine aggressiven Parolen (Seid für die sich wundernden Passanten eine angenehme aber mahnende Anomalie im Alltag), nehmt euren Müll wieder mit und oder benutzt vorhandene Entsorgungsmöglichkeiten!

Und nicht vergessen, sagt es allen euren Freunden, Verwandten, Bekannten, Kollegen. Ladet sie zu diesem Event ein oder verteilt diesen Ankündigungstext über Eure Email-Verteiler, Foren, Newsgroups. Und Teilt dies Event auf eure Pinnwand bei Facebook und auf die all eurer Freunde.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
English

Carnival of the outraged – “Yet we are the fools”

On 11/11/11 at 11.11 a.m. at the Humboldt University, Berlin we will start a “Carnival of the outraged” with a “Yet we are the fools”-Parade.
In humoristic carnival costumes we will peacefully walk down from “Lobbyists Ave” ( Unter den Linden ) towards direction “Brandenburger Tor”.
We will reunite there for celebrating with some music and dancing before we pass through Tiergarten, heading towards the “Reichstags”-building to apply officially for the key of the building like e.g. “Occupy Bundestag” .

“Yet we are the fools” means we, as well as the major part of the population are outraged in watching a small group of individuals declaring themselves a Elite by putting themselves above others while taking out our planets resources; causing inhumane work conditions in most parts of the world and remind to times of slavery,; by downgrading democracy in the western-orientated countries to meaningless elections every four years where you can choose between an unknown person or the less painful take; letting governments deal with weapons, supporting dictators and global trouble spots, directing incredible amounts of money to save the banks but shutting down the amount for social belongings of the people step by step.

People are waking up and we are a very big amount of outraged people in a constantly growing community and we are going to use our possibility to create things much better for every single person.

Please put your colorful carnival costumes and join us at the Humboldt University:
When does it begin: Friday 11th of november 2011 at 11.11 a.m.
Where: In front of the Humboldt University (http://g.co/maps/m28w8)
Public transport: Take the U6 to Friedrichstraße (433 m NW)
Where: In front of the Humboldt University (meeting starts at 11 a.m.)
Area: „Allee der Lobbyisten“ (Unter den Linden) in the green middle part
DO bring: Funny costums, music instruments, peaceful mood, flowers and sweets for the people and policemen while we pass by with our carnival move.

Please do NOT : bring political signs (cause will distract attention from our movement),
glass bottles (to dangerous), no defamation of police (not necessary), any kind of violence
Please take care:
There is no official demonstration so please behave like regular passers. Take care by crossing roads and wait for the rest to catch up. Do not behave aggressive (We wanna give a good image to the people, make them wanna join us ) and keep the environment clean..take your garbage with you and leave it just at regular trash cans.
And please do not forget to tell all your friends, families, colleagues, and people you know..
Invite them to join the parade and spread this information via e-mail, boards and newsgroups.
And please do not forget to share this event on your Facebook wall and the walls of your friends.