Eurokrise Artikel schreiben

Profilbild von Sylvia

von Sylvia

Kostas Vaxevanis freigesprochen!

1. November 2012 in Blog - alle Themen

Soeben wurde der griechische Journalist Kostas Vaxevanis freigesprochen!! jippppppiiiieeeeeh!! http://www.stern.de/1919559.html

Vaxevanis hat im Athener Magazin “Hot Dog” eine Liste von 2000 griechischen Steuersündern veröffentlicht, welche Konten bei der Bank HSBC (übrigens die grösste Bank Europas) in der Schweiz haben. Die Liste wurde bereits 2010 von der damaligen französischen Finanzministerin Christine Lagarde (heutige IWF Chefin)  an ihren griechischen Kollegen Giorgos Papakonstantino übergeben. Und ist dann in den Tiefen des griechischen Finanzministeriums verschwunden…

Wahrheit an die Macht!!!

Kann ja nicht sein, dass die reichen Griechen geschont werden auf Kosten des griechischen Volkes. Sauerei!!!

Ich lebe ja momentan in der Schweiz und ich bin äussers gespannt, wie die schweizer Medien morgen berichten werden. In der Regel haben sie es ja nicht so gerne, wenn ihr Bankgeheimnis in irgendeiner Weise angegriffen wir ; ))

 

Profilbild von Stephan

von Stephan

Letzten Samstag in Düsseldorf

11. März 2012 in Blog - alle Themen

Occupy Düsseldorf organisierte am Wochenende wieder eine Solidaritätsdemo mit Griechenland, bei der auch die Berichterstattung über die Dankesbilder vom Syntagma-Platz bei einer Kundgebung vor dem regionalen Büro der Süddeutschen Zeitung ausführlich gewürdigt wurde.

Mehr Videos von der Demo gibt es bei youtube: Weiterlesen →

Profilbild von Stephan

von Stephan

Mehr zu Griechenland

8. März 2012 in Blog - alle Themen

Seit einer Woche bin ich wieder zu Hause. Am letzten Tag meiner Reise nach Athen hatte ich noch Peter Herrmann, der auch Mitglied im wissenschaftlichen Beitrat von Attac ist, befragt. Er lebt seit 15 Jahren in Irland und hält sich derzeit beruflich auch immer wieder in Ungarn auf, so dass er die Lage in den einzelnen Ländern sehr gut vergleichen kann.

Seiner Ansicht nach hat sich der Kapitalimus in den letzten Jahren grundlegend verändert. Hinter der Krisenpolitik der EU sieht er vor allem das Ziel, die EU zum wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsakteur der Welt zu machen. Die Politik der deutschen Bundesregierung erklärt er vor allem durch die deutsche Wirtschaftsstruktur, in der viele exportorientierte Konzerne den Ton angeben. Im Interview kritisiert er auch die derzeit vorherrschende Wachstumsorientierung und fordert neu über regionale Wirtschaftskreisläufe als einen Teil eines progressiven Auswegs aus der Krise nachzudenken. Aber schaut einfach selbst.

Im Attac-Blog gibt es einen erschütternden Bericht von Steffen Stierle, der zur selben Zeit, als obiges Interview entstand, die einzige Organisation besuchte, die in Griechenland landesweit für sozialen Wohnungsbau zuständig ist und ca., 90% der griechischen Sozialwohungen verwaltet.

Weiterlesen →