Echte Demokratie jetzt Artikel schreiben

AfD – alter Wein in neuen Schläuchen

14. April 2013 in Blog - alle Themen

Alternative für Deutschland?

Zurück zur DM… als ob es nicht egal ist welche Namen die bunten Zettel haben. Nach der Wahl ist vor der Qual!
Besser kann man eine große Koalition nicht einfädeln, einfach die marktglibberalen und die achso christdemokratischen Stimmen abgraben. Mit genug Freifläche im Bodensatz, um nach einem eventuellen NPD Verbot solchen Haltungen eine Heimat zu geben.

Erschreckend die “Likes” bei Fuckbuuhk auf den Pro-DM Bildchen, warscheinlich von Menschen die noch nicht einmal Prozentrechnen können. Geschweige denn Zinsrechnen. Es könnte ja auffallen das es nicht an der Währung liegt.

Wer sich beschissen fühlt sollte vielleicht mal einsehen, das ein System mit Atomkraft, Waffenfabriken und dem ganzen Kram einfach demokratisch nicht zu Regeln ist. Freiheit Bildung und Menschenwürde stören da einfach nur bei all den Mauscheleien.
Aber es soll sich ja nichts ändern, wir leben ja gut davon. Nur die DM die brauchen wir und denn ist alles wieder gut. Und eine “neue” Partei, selbst wenn es nur abgebrühte Teebeutel sind.

Echte Demokratie Jetzt!

Offener Brief: Echter Frieden jetzt!

6. November 2012 in Blog - alle Themen

Offener Brief an alle #contras #saboteure #dummschwätzer #lügner_innen und auch an alle #kritiker_innen, die nicht dialogfähig sein können und nur auf ihrer Sichtweise beharren wollen.

Dies ist der finale Post von mir zu der “Contra”-Thematik. Versprochen. Hier im Thread kann ich gern noch Fragen beantworten, warum ich das Thema noch einmal als Offenen Brief formuliere.

Auslöser: Schmutzkampagne gegen die Organisatoren des #gunpowderday, öffentlicher Boykottt-Aufruf von Aktivisten, Streuung des Gerüchtes, die NPD sei involviert, Anfeindungen und Unterstellungen… in den letzten Tagen vor dem #flashmob Aktionstag am 05.11.2012

Meine Gedanken diesbezüglich sind:

1. Lügen, unsachliche oder aggressive Kritik und generell destruktives Verhalten werde ich nicht mehr lesen und auch nicht mehr kommentieren.

2. Die ist meine allerletzte Stellungnahme zu diesen Verhaltensmustern innerhalb von #acampada #occupy und #globalchange Aktivistengruppen. Negative Verhaltensmuster und Kommunikations(ab)arten werde ich in Zukunft kategorisch ignorieren. ich werde mich weder um den nächsten Shitstorm noch um die nächste Lügenkampage kümmern.

Wenn ich es vergessen sollte, bitte erinnert mich daran per PN und ich werde für jeden Verstoß gegen diese freiwillige Selbstverpflichtung 5 € auf das Spendenkonto #as13 beim Clof e.V. überweisen.

3. In den Arbeitsgruppen (Bündnis #14n Berlin; Griechisches Solikomitee, #as13, #mumbleTalk, fb Asamblea247 u.a.) in denen ich aktiv bin ist alles ok. In diesen Arbeitsgruppen wird konstruktiv, respektvoll und politisch agiert.

4. Stänkereien, Sabotage oder personenfixiertes Gelaber sowie emotional-aufgeladene personenbezogene Kritik passiert (leider und ärgerlicherweise) immer nur ausserhalb von Arbeitsgruppen. Innerhalb von Aktions- und Arbeitsgruppen werden die Dinge sachlich angesprochen, Quellen benannt und es besteht eine Verbindung zwischen den Menschen, die auf Vertrauen oder Verbindlichkeit basiert.

5. Verhaltensmuster und Kommunikations(ab)arten, die wir speziell immer wieder auf Facebook erlebt haben, gehören nicht in eine politische Arbeit. Auch nicht in eine anarchistische Bewegung bzw. in einen dezentralen APO-Prozess.

6. Die Aussage: “I refuse to be your enemy.” möchte ich hier als Inspiration anbieten. Ich lehne es ab, für irgendjemand als “Feinbild” herzuhalten. Ich bin neutral. Ich bin bereit zu kooperieren, aber ich bin nicht mehr bereit, anderen als Projektionsfläche für ihre Ängste, Aggressionen oder Missrauen herzuhalten. Ich bin auch nicht bereit, Missachtung der Menschenrechte (auch nur im Ansatz) zu tolerieren – wenn es sich um verbale Missachtungen handelt, entziehe ich mich und meine Unterstützung 100%.

7. Ich werde mich auch nicht mehr aufregen, ich konzentriere mich auf das Positive und auf die Menschen, wo positive Resonanz und Respekt gelebt werden.

8. Ich werde keine Blockierungen z.B. auf facebook nutzen (um Menschen auszublenden), sondern ich werde einfach die Posts und Kommentare der “Trolle”, “Pappenheimer” und anderer “üblichen Verdächtigen” prinzipiell nicht mehr lesen. Ich bleibe aber per persönlicher Nachricht (PN) oder eMail an zacharias@occupyberlin.info dialogbereit. Wenn wieder Dialog entsteht, dann werde ich mit diesem Menschen auch wieder auf Facebook oder persönlich kommunizieren.

9. Das Alte können wir alle hinter uns lassen und neu aufeinanderzugehen. Für die Sache. Echter Frieden jetzt! (auch unter uns, nicht nur als Forderung in bzw. an die Welt…). Auch wenn das ein oder andere aus der Vergangenheit noch quersitzt oder noch weh tut: Frieden ist möglich.

10. Auch das gehört zur Revolution. Innere Überwindung und persönliche Schattenarbeit. Konsens und Kooperation sind immer und jederzeit möglich. Eine andere Welt ist möglich! #globalchange

 

Venceremos!

Florian Zacharias

+++ Update Demo Karneval der Empörten +++

6. November 2012 in Blog - alle Themen

+++ Update Demoroute +++
die vorgesehene Route wird nicht genehmigt, weil am 10. + 11. Unter den Linden teilweise gesperrt ist. Um nicht auf Straßen zu laufen, die weitestgehend unbeachtet sind, wurde nun folgende Demoroute angemeldet (Telefonische Rücksprache + Mail):
HU -> Allee der Lobbyisten zum Schlossplatz (kleine Kundgebung – Kein Geld für Berlin Casle) -> Drehen dann in den Lustgarten (Wir haben “Lust” uns zu Empören) -> am Alten Museum vorbei zur Bodestraße -> Friedrichsbrücke (Für Kaiser,Könige und Diktatur gibts nur die Sohlen unsrer Schuh) -> Dann die die Anna-Louisa-Karsch-Straße entlang zum Litfaß-Platz, gegenüber der Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, wo unsere Abschlusskundgebung mit den Büttenreden stattfinden wird. Der Platz und die Namensfindung sind geprägt von Lobbyistischen Einflüssen, so hat die Berliner Werbeagentur Scholz & Friends hier ihren Sitz, die an der Namensgebung des Platzes nach dem Außenwerber beteiligt war und damit wohl maßgeblich in die Namensfindung eingegriffen hat..

So haben wir eine Route in der es einerseits genug Publikum gibt, aber auch genug Zwischenstationen für Eure Darbietungen.

Mit einem empörten Helau, Alaaf oder was auch immer ♥

#13o :: Global Noise Day :: 13.okt.2012

9. Oktober 2012 in Blog - alle Themen

Please watch, share and participate!

Quelle: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=TvtNjk2Jkkw

Infos: http://occupyberlin.info/blog/2012/10/05/larm-um-alles/

 

 

Profilbild von mm

von mm

AGORA TUTTI – Occupy the Webserie, das 2. Kapitel

8. Oktober 2012 in Blog - alle Themen


AGORA TUTTI wirft einen Blick in das Innenleben und Treiben von Aktivisten aus dem Umfeld der sog. Global Change Bewegung, die derzeit weltweit einen tiefgehenden Wandel fordert. Unsere Berliner Aktivisten leiden dabei darunter, dass sich keine rechte Dynamik in der Bevölkerung hierzulande entwickeln will .. Die Gründe dafür sind vielfältig, frustrierend ist so ein Kampf gegen Windmühlen dennoch. Die Apathie oder Ignoranz ist schwer zu durchbrechen in einem Land, in dem die systemtreuen und übermächtigen Medien stets die alte Leier von “wir sind gut durch die Krise gekommen” oder gar “hier geht es allen noch zu gut” heruntereiert. Zudem ist diese Bewegung eben keine klassische soziale Bewegung, die versucht die Verhältnisse innerhalb eines Systems zu verbessern, sondern sie spiegelt einen Prozess der Veränderung wieder, die in den Köpfen und Alltagshandlungen aller stattfindet. Deshalb kann es gar keine messbaren Erfolge geben, vieles was sich bereits verändert oder Menschen zum Umdenken bringt wird auch niemals Occupy oder was auch immer zugeschrieben werden – warum denn auch!? Weiterlesen →

Was können wir tun? Syrienkonflikt, Occupy Deutschland und Friedensarbeit

4. Oktober 2012 in Blog - alle Themen

Wie können wir aus den *globalen Kriegs- und Waffenbündnissen* aussteigen? D.h. wäre es nicht sinnvoll eine Kampagne / Mobilisierung zu besprechen, die folgende Ideen kommuniziert und umsetzen will:

1. Austritt Deutschlands aus der NATO, sofortiger Abzug aller deutscher Soldaten / Beendigung aller “Auslandseinsätze”

2. Deutschland wird zur Atomwaffenfreien Zone / sofortiger Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland

3. Sofortiger Stopp von deutschen Waffenexporten

4. Keine deutsche Beteiligung an Rüstungswirtschaft

5. Einstellung deutscher Waffenproduktion / Zulieferung

u.a.

Siehe auch Stimmungsbild in der Occupy Deutschland Asamblea 24/7 auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/occupydeutschlandvollversammlung/permalink/213953572069095/

Profilbild von mm

von mm

13Oma

2. Oktober 2012 in Blog - alle Themen

13Oma from Sender FN / Retsina-Film on Vimeo.

Oma war natürlich auch wieder dabei …

(R)EVOLUTIONÄR NEUE MENSCHEN vs CONTRAS

22. September 2012 in Blog - alle Themen

Es führt kein Weg daran vorbei, diese Sachen jetzt sachlich und mit allen Details aufzuarbeiten. Occupy Deutschland befindet sich in einer Phase, die schon in anderen Ländern / Städten / Camps durchschritten werden musste. So ist es leider. Und in dieser Phase ist die Bewegung mit inneren Prozessen beschäftigt, denen wir uns alle stellen sollten…

*Mumblegate*, *Abhör-Skandal*, *Schmutz-Kampagnen* immer wieder die klassischen *Troll-Attacken* in der Asamblea247, Gerüchte-Köche am Werk, Shitstorms und gestern abend der *Admin-Putsch* in der Überregionalen Vernetzungsgruppe – heute wird Marilla Reich mit der *CEM Verbalattacke* angegangen….

Und wohin lassen sich alle diese *Angriffe* zurück recherchieren? Ja, leider sind es immer wieder Pxxx XXXXX-XXXX und ihre Mitläufer aus dem EDJDF und OGDF. Ziel der Attacken bin immer wieder ich und eine Gruppe von engagierten und politisch-aktiven Occupy Aktivisten (Anluven Schotendicht, Andreas Vetter, Michael Haferkorn, Florian Hausschild, Ralf Sommer, Maestro Symbiont, Maestro Que, Noreen Chen u.v.a.). Diese Woche wurden wir jeden Tag mit *neuer Munition* angegriffen. Die Contras (dies ist mein neuer Begriff für alle die innerhalb der Occupy Bewegung destruktiv und dogmatisch agieren) scheinen seit der Veröffentlichung von Pxxxxx’s Papier “Aufklärendes & Abklärendes” (Archivierung: http://on.fb.me/11s2IfA ), in der Vorwoche, einen virtuellen Krieg auf Facebook erklärt zu haben… Weiterlesen →

Deutsches Global Change Manifest

19. September 2012 in Blog - alle Themen

Die letzten 12 Monate Occupy in Deutschland waren eine Orientierungs- und Erfahrungszeit. Ab heute wird Revolution gemacht…! Basisdemokratisch, auf Basis des Grundgesetzes und auf Grundlage der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Rahmen der Ideale der aCAMPada/EDj/Indignados/Occupy Bewegung – friedlich, dialogbereit und konsens-lösungsorientiert.

Es ist Zeit sich zu bekennen und seine Position zu überprüfen. Welche inneren Werte lebe ich, an welche Prinzipien fühle ich mich gebunden und welchen Idealen fühle ich mich verbunden.

Es geht nicht mehr nur um Protest in Sinne von Stéphane Hessel oder um die Besetzung von Straßen und Plätzen im Sinne der Acampada und Democracia Real Ya Bewegung in Spanien oder im Sinne von medialer Präsenz und Aktionsformen der Occupy Wall Street Bewegung.

Nun wird es Zeit sich auch in Deutschland politisch einzumischen und Reformen sowie Alternativen zu dem bestehenden System zu entwickeln und sich mit einer klaren gemeinsamen Positionierung (Deutsches Global Change Manifest) überregional und weltweit zu vernetzen und sich dem Protest anzuschliessen.

18.09.2012

Florian Zacharias Raffel

Einladung zur Occupy Deutschland Vollversammlung (General Assembly, Asamblea)

11. September 2012 in Blog - alle Themen

Es gibt auf Facebook mehrere Informationsforen und Diskussionsforen – was bisher fehlt ist eine Gruppe, die sich an der Idee der Vollversammlung (General Assembly, Asamblea) orientiert.

 

Damit die Bewegung nach aussen ein Bild abgeben kann, haben wir uns entschieden diese Facebookgruppe zu begründen, um Stimmungsbilder, Feedback, Lösungsfindungen und Ideen aus der Bewegung sichtbar zu machen – als Inspiration und zur Orientierung für alle Menschen, die sich über die Bewegung informieren oder die in der Bewegung mitmachen wollen.

 

Occupy Deutschland Vollversammlung (General Assembly, Asamblea): https://www.facebook.com/groups/205800089551110/

 

Diese Vollversammlung (VV) ist aus den Bewegungen aCAMPada, Indignados, Echte Demokratie jetzt!, Occupy und Global Change entstanden und versteht sich als revolutionäres Plenum der Protestbewegung.

 

Die Idee einer Online-Asamblea kann durch Facebook Umfragen, Likes und Teilen der Inhalte, sowie Kommentare umgesetzt werden. Nicht als Ersatz für eine echte Asamblea, aber als Inspirationsquelle, Orientierung, Feedback-Möglichkeit und für Stimmungsbilder.

 

Alle Themen sind erwünscht, solange die Posts mit den Facebook-Regeln und den Gruppenregeln konform gehen.

 

Hinweis: Wir hatten bei uns in vielen Gesprächsgruppen immer eine große Regel: Wer nur kritisiert, aber nichts beizutragen hat (z.B. eine Alternative oder Gedanken zum Lösen des Problems), möge bitte zugunsten der Gruppe und im Sinne des Fortschritts der Diskussion schweigen.

 

Hier sind die Gruppenregeln, die von jedem Teilnehmer verbindlich anerkannt werden, wenn eine Aufnahme in die VV gestellt wird: https://www.facebook.com/groups/205800089551110/doc/205806499550469/