Bundeswehr Artikel schreiben

Profilbild von Richard

von Richard

Moderne Deutsche Kriegspolitik – Syrien ein Beispiel

13. Dezember 2012 in Blog - alle Themen

drew/Wikimedia/CC

Diese Woche Montag wurden vier weitere Syrische Diplomaten die in der Syrischen Botschaft Berlin arbeiteten des Landes verwiesen. Dazu äussert sich der dt. Aussenminister folgend:

Wir setzen mit der heute erfolgten Ausweisung von vier Mitarbeitern der syrischen Botschaft in Berlin ein klares Zeichen, dass wir die Beziehungen zum Assad-Regime auf ein absolutes Minimum reduzieren. Wir setzen darauf, dass die Nationale Koalition sich weiter verfestigt und so bald wie möglich handlungsfähige Übergangsinstitution aufbauen kann. quelle

Der Botschafter Syriens ist schon seit Mai 2012 nicht mehr Willkommen und wurde ihm Rahmen einer “westl.” koordinierten Aktion Verbannt. Einige Monate zuvor moniert das Auswärtige Amt in dieser Pressemitteilung sich darüber das Angehörige der Syrischen Botschaft gegen Opsoitionelle “Spioniert”. Damit zeigt die Deutsche Bundesregierung in der Koalition mit den Parteien CDU/CSU und der FDP, keinen willen zum diplomatischen Handeln.

Analog zu den ersten Bundeswehreinsätzen in den 90er Jahren im Kosovo die ebenfalls in völkerrechtlicher sicht auf sehr zweifelhaften Beinen stand, wird erneut, diesmal aber völlig unverblümt auf Waffenbrüderschaft in der Türkei angestoßen. Der Aufstand in Syrien ist ein Lokal begrenzter nicht länderübergreifender Konflikt gewesen. Er wurde auch von westlichen Geheimdiensten und Militärs befeuert. Das Resultat ist die diplomatische und militärische destabilisierung Syriens, darüber und auf Grund dessen wurde der Anfänglich kleine Konflikt zu einem Schauplatz an dem sich radikale jeglicher Colleur treffen können und in Syrien selber einen Kriegsähnlichen Zustand hervorgerufen haben. Weiterlesen →