arabischer Frühling Artikel schreiben

Profilbild von Richard

von Richard

Bahrain – Verbotene Bilder (Diese Sendung ist nicht für Minderjährige geeignet.)

14. Juni 2012 in Blog - alle Themen

Was in Bahrain geschieht, erfährt man lediglich aus Amateurvideos auf YouTube und Aktivistenberichten via Twitter. Die Filmemacherin Stéphanie Lamorré teilte allerdings kürzlich während eines einmonatigen illegalen Aufenthaltes im Land das Leben der Aufständischen. Um unabhängig zu berichten, schmuggelte sie eine Filmkamera ins Land, mit der sie dann verdeckt drehte. Weiterlesen →

Profilbild von Walter

von Walter

Zwischen Puerta del Sol und dem Tahrir-Platz

28. Dezember 2011 in Blog - alle Themen

Der spanische Journalist Amador Fernández-Savater verbrachte, begleitet von seinem Freund David PM, im Dezember auf Einladung des Goethe-Instituts eine Woche in Kairo, um anlässlich einer Tagung über «Politik und Kultur in Zeiten des Wandels» seine Sicht auf die spanische Protestbewegung darzustellen. Die Erfahrungen in Kairo und seine Überlegungen zum Dialog zwischen der ägyptischen und der spanischen Protestbewegung sind Gegenstand der folgenden Aufzeichnungen.

Sie durchsuchen uns und verlangen Ausweispapiere, bevor wir den Tahrir-Platz betreten können, der seit den ersten Tagen der Wahlen erneut besetzt ist. Ein junger, in eine Schutzweste gezwängter Revolutionär erklärt uns die Massnahme. Es gehe darum, wenn immer möglich zu verhindern, dass Schläger auf den Platz gelangten, die dafür bezahlt würden, Chaos zu verbreiten, die Proteste zu diskreditieren und so Mubarak (früher) und das Militär (heute) zu rechtfertigen. «Wo kommt ihr her?» fragt er uns. Wir antworten wie immer: «Midan [Platz] Sol». Die Puerta del Sol wird schon wie eine andere Stadt, ein anderes Land gehandelt: der beste Ausweis, den wir auf dem Tahrir-Platz vorweisen können. Er schlägt sich mit der Faust auf die Brust und streckt uns lächelnd die Hand entgegen: «Erzählt die Wahrheit über die Vorgänge in Ägypten, wenn ihr zurückkehrt!» Weiterlesen →

Profilbild von Maja

von Maja

20.& 23.Dez. – “Genug Tote!” Protest gegen die Gewalt des Militärs in Ägypten

22. Dezember 2011 in Blog - alle Themen

20.12.2011 – “Genug Tote!” Protest vor der Ägyptischen Botschaft Berlin
Video(YouTube): Yusuf Beyazit/ Kommentar:Yvonne Falckner

>> Eine weitere Protestaktion in Berlin gegen die Gewalteskalation in Ägypten findet am Freitag, 23. Dez 2011 ab 16 Uhr statt – parallel zu Großdemonstrationen in Ägypten.
Seit Wochen gehen die brutalen Gewaltanschläge des ägyptischen Militärs weiter. Das Militär versucht mit allen Mitteln an der Macht zu bleiben und die bestehende Regierung Mubaraks gegen die Demokratiebewegung zu stützen.

Wir gehen am Freitag auf die Straße um zu sagen, dass wir genug haben: GENUG TOTE!
Treffpunkt am 23.12. : Brandenburger Tor, 16:00 Uhr.
Bitte informiere dich und nimm teil!
Nur solidarisch können wir eine menschenwürdige Welt erringen!

Bericht zur Kundgebung vom 20.12.2011:

Vor der ägyptischen Botschaft haben  am 20. Dez. ca. 40 Menschen darunter viele occupy- und acampada- AktivistInnen gegen die Gewalt auf dem Tahrir Platz demonstriert. Mit einem Beamer wurden Bilder von prügelnden und tretenden Polizisten auf dem Tahrir Platz auf die der Botschaft gegenüber liegende Häuserwand projiziert.
Die brutale politische Unterdrückung zeigt sich in diesen Bildern auch als enthemmte sexistische Angriffe  auf weibliche Mitstreiter_innen der ägyptischen Demokratie-Bewegung.

Eine Gruppe von ca. 8 Kundgebungsteilnehmer_innen wurden daraufhin vom Botschafter in die Botschaft eingeladen (1), während draußen lautstark weiterdemonstriert wurde.

Das Gespräch mit dem Botschafter verlief nach Aussagen der Gruppe unbefriedigend.
Der Botschafter sei vor allem auf das bleibende Schöne seines Landes ausgewichen. Als ein Teilnehmer den Botschafter fragte, ob er nicht zurücktreten wolle, musste die Gruppe die Botschaft wieder verlassen. Die Kundgebung endete, indem der Botschaft als Stellvertretung der aktuellen Militärjunta nochmals  die  lautstarke Empörung der Versamelten auf deutsch und arabisch entgegenschallte: “Genug Tote!”  ” Wir sind das Volk! ” “Schluss mit der Militärjunta!”

(1)Darunter auch der bekannte Politikwissenschaftler und Historiker Hamad Abdal-Samad .  Vgl.  zu Abdal-Samad ebenfalls :  ” Ich bin zum Wissen konvertiert” (TAZ, 08.09.2009)

(dieser Bericht beruht auf dem von Alexandra auf occupyberlin.info, m. einzelnen Erg. von Maja)

Profilbild von Richard

von Richard

Internationale Solidarität mit Ägypten

22. Dezember 2011 in Blog - alle Themen

Warum die Freiheit Deutschlands auch in Ägypten verteidigt wird.
Diese Überschrift folgt der Aussage des ehemaligen Verteidigungsministers Peter Struck, der zusammen mit Gerhard Schröder in uneingeschränkter Solidarität mit den USA, den Ausspruch wagte, Deutschlands Sicherheit werde auch am Hindukusch verteidigt. Dass es bei all dem allerdings weniger um die Wahrung des Friedens als vielmehr um ökonomische und geopolitische Interessen westlicher Länder geht, ist spätestens seit Horst Köhlers letztem  Interview als Bundespräsident deutlich erkennbar.

Wie nun komme ich zu der These, dass die Freiheit Deutschlands auch in Ägypten verteidigt wird? Weiterlesen →

Profilbild von Richard

von Richard

Frühling, Sommer, Herbst und Winter … Frühling

24. November 2011 in Blog - alle Themen

Der arabische Frühling

Im November 2010 brachte Stephan Hessel eine kleine Streitschrift mit dem Titel Empört Euch!, in französischer Sprache heraus, eine erste Auflage war sehr schnell vergriffen. Besonderen Anklang fand der sehr kompakte Aufruf in Tunesien.

Tunesien als ehemalige französische Kolonie und durch den Tourismus sehr mit der französischen Sprachraum verknüpft hatte 23 Jahre lang unter seinen Diktatorischen Präsidenten Ben Ali in Sachen demokratische Entwicklung und selbstbestimmtes Leben, sowie ökonomische Ausgeglichenheit nicht die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln. Weiterlesen →