Analyse Artikel schreiben

Die Revolutionäre Bewegung in Deutschland – Zustandsbeschreibung und Analyse

12. August 2012 in Blog - alle Themen

Die Aussenwirkung von Occupy hat zu viele Menschen angezogen, die neben ihrem Protest, Ihrer Empörung ihrer Wut hinaus, leider keine Bereitschaft zur Versöhnung, Eigenverantwortlichkeit, Toleranz oder Empathie mitgebracht haben. Leider auch viel zu wenig Liebe und menschliche Nähe.

Anstatt einem Bewusstsein von Gemeinschaft (We are the 99%) werden nach den Demonstrationen und Aktionen gegen den Kapitalismus bzw. die Mächtigen, das Bankensystem bzw. die Bänker, die Austeritätspolitik bzw. die Politiker, gegen den Krieg bzw. gegen die Industriellen und die Finanziers und Waffenhändler, gegen die EU / Globalisierung bzw. gegen die Spekulanten und Händler, etc. immer wieder einzelne Menschen oder Gruppen (“Ihr”) als verantwortlich und als schuldig markiert – anstatt endlich zu erkennen, dass das System und seine vielen kleineren und größeren Zahnräder sich längst verselbstständigt haben (The Monster Machine) und die Menschen darin in unsoziale, unmoralische und “unmenschliche” Wesen verwandelt hat.

Vielen Aktivisten ist bewusst, das die Systeme und Apparate das Problem sind. Zuviele Aktivisten hingegen machen einzelne Menschen bzw. kleine Gruppen verantwortlich und konstruieren aus diesen Menschen Feindbilder. Auch Andersdenkende oder weniger radikal denkende Akteure (NGO Ehrenamtliche und Vollzeitler, Gewerkschaftler, Journalisten, Blogger) werden immer öfter zu Aussenseitern erklärt… Weiterlesen →