alexanderplatz Artikel schreiben

Profilbild von uschi

von uschi

adieu & welcome: FN-Stammtisch goes Alex

3. März 2012 in Blog - alle Themen

Kleine Meldung:
Der Sonntags-Stammtisch der Empörten im Freien Neukölln wird vorerst eingestellt.

Schade, aber dafür gibt’s ja ab sofort wieder das
TREFFEN DER EMPÖRTEN auf dem ALEXANDERPLATZ
(jeden Sonntag ab 15 Uhr)!

Wir sind Menschen und finden immer einen Ausweg.

29. November 2011 in Blog - alle Themen

Hallo Freiheitskämpfer,

es ist nicht nur Zeit für Veränderungen, sondern auch kurz vor 12. Weil die Methoden der Überwachung immer automatisierter und unabhängig jeglicher persönlicher Verantwortung ablaufen.

Es ist nicht mehr nur die Sammlung von Daten um die es geht, sondern immer mehr um den direkten Eingriff in Prozesse des persönlichen und beruflichen Lebens von Zielpersonen.

Die Strategie der BRD und EU läuft auf globale Versklavung und soziale Unsicherheit hinaus. Die Bevölkerung wird von Kriminellen in Wirtschaft und Politik über die Anzapfung des Staatshaushaltes skrupelos ausgebeutet.

Die Globalisierung der Einkommen durch Aktiengesellschaften zerstört die Lebensgrundlage zur Existenz von Kleinunternehmern. Soziale Sicherheit der Bevölkerung ist nicht mehr Bestandteil der Politik. Im Vordergrund stehen Interessen von Parteispendern und Lobbyisten.

Ständig werden Millionen und Milliarden von Einzelnen ergaunert um sich damit ins Ausland abzusetzen. Die Zeche zahlen die, welche nicht aus der BRD weglaufen können.

Es gab früher einen Gegenpol zum Gaunersystem der BRD. Es war die DDR. Man mußte damals noch Rücksicht nehmen auf die Interessen der Bevölkerung im Konkurrenzkampf der Systeme.

Heute nach freiwilliger Zerstörung wegen Falsch und Fehlinformation dieses Gegenpols ist die Bevölkerung den Gaunern hilflos ausgeliefert. Ja es gab Mauertote.

Aber es gibt auch Tote in westdeutschen Arbeitsämtern die einfach wegen Ausrastens abgeknallt werden, weil das Geld nicht reichte und keiner bereit war zu helfen.

Es gab auch Killfahndungen in der BRD gegen vom Staat radikalisierte Aktivisten. Linke Aktionsgruppen wurden beruflich zum Freiwild durch Berufsverbote erklärt. Die USA hatte das damals toleriert, weil nicht mehr die Nazis und Faschisten zum Feind erklärt wurden, sondern zum Verbündeteten gegen die Kommunisten aus dem Osten.

Es ist an der Zeit nicht nur die DDR Geschichte aufzuarbeiten, sondern auch die BRD Geschichte. Und wer das macht wird feststellen, daß wir hier in einer Scheindemokratiefalle sitzen, aus der wir nicht ohne Widerstand in Form des Völkerrechts herauskommen.

Deswegen sollte es Ziel von Occupy sein, Freiräume durch einen Kalten Krieg zu erkämpfen, um souveräne Freistaaten und Republiken zu proklamieren. Gewalt ist nicht das Mittel, wird jedoch ständig vom Staat gegen die Bevölkerung eingesetzt ohne das die Bevölkerung damit einverstanden ist. Es gibt also ein Sicherheitsleck im Rechtsstaat BRD. Das Gewalt möglich ist obwohl die Bevölkerung es nicht toleriert.

Eine legale Selbstverteidigung kann also nur durch Proklamation von Micronations erfolgen die über das Völkerrecht international abgesichert sind. Es gibt so viele Steueroasen die als Micronations international anerkannt sind. Jetzt brauchen wir Micronations für die Sicherung unserer eigenen Existenz.