the revolution will not be televised – ARD Hauptstadtstudio

Wann: 26 Sep 2012 16:00 - 19:00

Wo:
Google Maps

Profilbild von Richard

 

Auf Grund der äußerts mangelhaften Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen TV-Anstallten wie ARD und ZDF wird es am 26.09. ab 16.00 eine Meinungsäußerung dazu vor dem ARD-Hauptstadtstudio geben. Wer ebenfalls etwas zu den nicht-gezeigten oder nicht-gesagten etwas kund tun will kann morgen da sein.
the revolution will not be televised in your local mass media.

Zum Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/155416994597532/ (bitte bekannt machen, einladen, verbreiten)

Onlineaktion

Onlineaktion zu den Protest vor ARD-Hauptstadtstudios

Viele von uns können nicht spontan nach Berlin oder zu den anderen Studios der ARD kommen, aber wir können um 16.00 Uhr die Internetseiten und Faceboockseiten der ARD und anderer öffentlicher Sendeanstalten occupieren in dem wir massiv Information über die Ereignisse in Spanien und die Erklärung des 25 September posten.

https://www.facebook.com/events/100351683456238/




MANIFEST DER SPANISCHEN REVOLUTION 15S – 25S

Am 15. September werden die Märsche der Gewerkschaften und hunderter anderer sozialer Institutionen die Hauptstadt Madrid erreichen und beginnen sich dort zu versammeln. Es werden viele Millionen Menschen sein, die für ihre Revolution auf die Straße gehen. Gleichzeitig treten die Studenten und das Lehrpersonal der Universitäten in den unbefristeten Streik. In vielen Regionen wird zum Generalstreik aufgerufen. Ab dem 25. September wird der Kongress, das spanische Parlament umzingelt werden. Diese Umzingelung wird nicht aufgeloest, bevor das Ziel, der Rücktritt der gesamten Regierung und die Einleitung des Prozesses einer verfassungsgebenden Versammlung, erreicht ist. Im folgenden eine Übersetzng des Manifestes dieser Revolution.

Wir, die es satt haben, unter den Folgen einer Krise zu leiden, die wir nicht verursacht haben, kommen zusammen, um dieses Manifest zu schreiben und laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, mitzumachen, um Ansprüche einzufordern.

Wir glauben, dass die Situation alle Grenzen des Tolerierbaren überschritten hat. Wir glaube, dass wir Opfer eines beispiellosen Angriffs sind, in dem die Krise als Vorwand benutzt wird; der unser Leben ruiniert und dessen Schuldige sich als unantastbare Oligarchen festgesetzt haben. Dies taten und tun sie mit der Hilfe aller im Parlament vertreten politischen Kräfte. Sie Manipulieren alle Organe des Staates, um ihre Privilegien zu verteidigen und ihre übermäßige und illegale Bereicherung fortzusetzen.

Es kann nicht im Verborgenen bleiben, dass wir in einem riesigen “sozialen” Betrug leben; mit Regierungen, die uns systematisch belügen und genau das Gegenteil von dem tun, was sie vor ihrer Wahl versprochen haben, und dass es keine Gerechtigkeit in den Gerichten für Banker, Politiker und Konzerne gibt, die sich dieser Situation schuldig gemacht haben.

Wir glauben, dass das Problem so gravierend ist, dass eine Lösung nicht durch die üblichen Mechanismen des politischen Systems dieser Kaste möglich ist, die mit uns macht, was sie will. Deshalb fordern wir:

Den Rücktritt der gesamten Regierung und die Auflösung des Parlaments unter Ausrufung von Neuwahlen, wegen Irreführung der Bevölkerung und Führung in die Katastrophe.

Dass diese Neuwahlen dazu dienen, eine verfassungsgebende Versammlung einzuberufen, die eine neue Verfassung unter Beteiligung aller politischen Kräfte des Landes ausarbeitet. Denn wir erkennen die Gültigkeit der aktuellen Verfassung nicht an, die hinter dem Rücken des Volkes von den Erben des Franquismus, die darin verwickelt waren, beschlossen wurde. Es müssen die Menschen sein, die über das Staatsmodell, in dem sie leben wollen, bestimmen. Das ist bei der aktuellen Verfassung nicht der Fall, die uns von dieser Clique auferlegt wurde, die ausschließlich eigene Interesse verfolgen.

Eine Prüfung der Staatsverschuldung Spaniens, bis sich eindeutig die Elemente herauskristallisieren, die von der Nation nicht bezahlt werden müssen, weil sie privaten Interessen geschuldet sind, die das Land für eigene Zwecke benutzt haben und nicht dem Allgemeinwohl dienten. Wir fordern auch die Verfolgung derer, die dieser Manöver verdächtig sind und im Falle einer Verurteilung das Begleichen der Schuld mit dem eigenen Kapital.

Die Reform des Wahlgesetzes, um wirklich den Willen des souveränen Volkes zu repräsentieren, was mit dem aktuellen Wahlgesetz in keinster Weise der Fall ist.

Die sofortige Aufhebung aller von der PP (aktuelle Regierungspartei seit Dez. 2011) beschlossenen Reformen, die für das Land nicht nur in eine Katastrophe bedeuten, sondern auch einen Verrat am demokratischen Willen des Volkes darstellt.

Eine Steuerreform, bei der die mehr bezahlen, die mehr haben. Wir fordern auch die Aufhebung der Steueramnestie, deren Ungerechtigkeit eine Verhöhnung der ehrlichen Steuerzahler ist.

Die Abschaffung aller Privilegien derer, die politische Verantwortung ausüben, sowie die Umsetzung strenger Kontrollmechanismen dazu, ob sie ihre Aufgaben erfüllen.

Die sofortige Einstellung aller Wohnungszwangsräumungen und die kostengünstige Vermietung der Wohnungen, die sich im Besitz von Banken befinden, denen mit öffentlichen Mitteln geholfen wurde.

Die Verteilung der vorhandenen Arbeit unter allen. Dass härter gearbeitet werden muss ist ein großer Trugschluss, der von der Gier großer Interessen eingebläut wurde und im Gegensatz zu den Interessen der einfachen Menschen steht.

Aus diesen Gründen rufen wir die Bevölkerung am 25. September 2012 auf an den Türen des Kongresses zu demonstrieren, auf unbestimmte Zeit, bis die Regierung zurücktritt und ein verfassungsgebender Prozess eingeleitet ist.

Dies ist ein Appell an die Einheit aller Kräfte, die sich für eine gerechtere Gesellschaft einsetzten.

Wir sind die überweltigende Mehrheit, wir sind das Volk, wir haben Recht und wir werden euch nicht gewehren lassen.

Übersetzt & bearbeitet von Dirk & Nicholas.

Originalquelle: http://www.tribunadeeuropa.com/?p=13043
quelle: http://netzwerk99.mixxt.de/networks/news/news.46068

 
Karte nicht verfügbar

5 Antwort auf the revolution will not be televised – ARD Hauptstadtstudio

  1. televised heisst das glaube ich :P

  2. Richtet einer von euch ein Event ein? :-)

  3. Wenn es für die Aktion einen livestream gibt dann hier.
    http://streambeam4globalchange.wordpress.com/livestream/

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.