“Global Peace” Friedensdemonstration

Wann: 15 Sep 2012 17:00 - 23:00

Wo: Alexanderplatz Weltzeituhr Alexanderplatz Weltzeituhr Berlin
Google Maps

Profilbild von Willy

 
"Global Peace" Friedensdemonstration

+++Unterstützt uns indem ihr zur Demo kommt, Freunde einladet, die Veranstaltung teilt, spendet, den Aufruf unterschreibt–> http://friedensbuendnis-berlin.de/?page_id=15 +++

Beginn 17.00 Uhr–> Auftaktkundgebung mit Redebeiträgen und Live-Musik auf dem Alexanderplatz bis ca. 18.00 Uhr, danach Demozug mit Ziel Brandenbruger Tor/Reichstag bis ca. 20.00 Uhr Route: Vom Alex über Karl-Liebknechtstr., Unter den Linden, Glinkastraße, Behrenstr. am Holocaust-Mahnmal vorbei, über Ebertstr. zum Brandenbu
rger Tor, Bildung einer Lichtformation ab ca. 20.00 Uhr und Abschlusskundgebung mit Musik

Weitere Informationen folgen!

Die Initiative für die „Global Peace“ – Demonstration geht von Aktivisten der Gruppen

-„Friedvoller Aufstand“

-„Acampada Berlin/Alex11“

-„Echte Demokratie Jetzt“

-\\\”Berlin gegen Krieg\\\”

und Mitgliedern der Occupy-Bewegung in Deutschland aus.

weitere Informationen und Unterstützer findet ihr hier: www.friedensbündnis-berlin.de

Aufruf zur „Global Peace“ – Friedensdemonstration am 15.09.2012 in Berlin

Der 15.09. ist der internationale Tag der Demokratie. Unser Anliegen ist es, diesen Tag zu nutzen, um auf den Zusammenhang von „Echter Demokratie“ (Basisdemokratie) und Frieden aufmerksam zu machen, denn Kriege liegen immer nur im Interesse weniger.
Mit einer Basisdemokratischen Ordnung könnten Kriege vermieden werden, da die Mehrheit diese ablehnt.

Solidarisch werden wir als Occupy- und Echte Demokratie Jetzt Bewegung zusammen mit zahlreichen anderen Initiativen und Organisationen, Künstlern und Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Kultur am 15. September, wie schon zuvor, die folgenden Standpunkte öffentlich machen und vertreten:

Weltweit gehen Menschen auf die Straßen und Plätze, um einen grundlegenden gesellschaftlichen Wandel anzustoßen. Die massiven Probleme und Ungerechtigkeiten in Wirtschaft, Natur und sozialem Miteinander haben weltweit ihren Ursprung in einer unsolidarischen und naturzerstörenden Wirtschaftsordnung, fortwährendem Demokratieabbau, einem unsolidarischen Geldsystem sowie ungerechten Eigentumsverhältnissen. Das System ist nicht in der Krise, sondern die Krise ist das System! Nur gemeinsam werden wir in der Lage sein, ein gerechtes und solidarisches Miteinander zu entwickeln!

ECHTE DEMOKRATIE

Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft fühlen sich von ‘der Politik’ nicht vertreten und wollen die Gesellschaft, in der sie leben, selber gestalten. Schauen wir gemeinsam nach vorne, damit alle eine Stimme haben und diese auch von allen gehört wird: für dezentrale und basisdemokratische Strukturen!

FRIEDEN

Kriege dienen nur den Profitinteressen, nicht nur von Rüstungskonzernen – nationale Eliten bauen damit ihren Herrschaftsbereich aus – auf Kosten von unzähligen Menschen, die dafür mit Leib und Leben bezahlen müssen. Ganze Landstriche werden tagtäglich zerstört und unbewohnbar gemacht, Ressourcen geplündert – im Namen „unserer Demokratie“ und durch „unsere” Regierungen unterstützt. Schluss mit allen Kriegen und Schluss mit allen Kriegsvorbereitungen! Abrüstung sofort! Stopp der Rüstungsproduktion!

SOLIDARITÄT

Weltweit wird im Zuge der Finanzkrise eine massive Verarmungspolitik umgesetzt. Banken und Großkonzerne nutzen die Krise um ihre Macht Schritt für Schritt zu vergrößern. Innerhalb der EU wird die Finanzkrise in eine Staatsschuldenkrise umgedichtet, um Demokratie, Arbeitnehmerrechte, Löhne und Sozialstaat weiter abzubauen und die verbleibenden Gemeingüter zu privatisieren. Diese Politik dient nur einer kleinen Elite und muss sofort gestoppt werden! Für globale Solidarität und gerechte Umverteilung.

FREIHEIT UND MENSCHENRECHTE

Wir stehen für die uneingeschränkte, weltweite Umsetzung der Menschenrechte ein. Wir bestehen auf ein Ende staatlicher Kontrollen privater Lebensbereiche, bedingungsloses Versammlungsrecht sowie eine uneingeschränkte Meinungs- und Pressefreiheit!

ECHTER WANDEL

Für uns steht außer Frage: Politik, Wirtschaft und Finanzsystem müssen völlig neu organisiert werden. Es gibt genug für alle! Hunger und Armut sind vor allem das Ergebnis ungerechter Verteilung. Schluss mit dem Profit- und Wachstumswahn, Schluss mit der Degradierung des Menschen zu „Humankapital“! Schluss mit dem Raubbau an Tier und Natur! Kooperation statt Konkurrenz! Miteinander statt Gegeneinander! Solidarität und Demokratie statt Kapitalismus!

(Diese Grundsatzerklärung wurde erstmals anlässlich des 1. Jahrestages der Platzbesetzungen in Spanien, als Aufruf für einen globalen Aktionstag im Mai 2012 verbreitet.)

Um positive Signale zu setzen, möchten wir am 15.September ab Einbruch der Dämmerung eine Friedensbotschaft mittels einer Lichtformation in die Welt tragen.
Über eine Beteiligung und Unterstützung weiterer Initiativen würden wir uns sehr freuen!

Auf die “Unterstützung” von Rechtspopulisten, nationalistischen Gruppierungen und Nazis verzichten wir ausdrücklich!!!!!!!

 
Lade Karte....

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.