Profilbild von Alinka

von

Dem Rassismus entgegentreten!

9. August 2013 in Blog - alle Themen

Inmitten der gegenwärtigen Krise haben sich aber auch starke – kapitalismuskritische – Gegenbewegungen entwickelt; Von Tunesien aus ging der Funken der Revolte über auf Ägypten, dann auf Spanien und erreichte als “Occupy-Bewegung” die USA und innerhalb Europas hat sich seit dem letzten Jahr eine Bewegung von Geflüchteten entwickelt, die auf die kastrophalen und entrechteten Lebensbedingungen von Einwander*innen und Noncitizens hinweist und diese angreift. Die Geflüchteten leisten beharrlich seit mehr als einem Jahr zivilen Ungehorsam und greifen damit gleichzeitig den rassistischen Normalzustand an bzw. machen ihn zum Thema. Sie durchbrechen die Isolation der Lager und weisen – wie es die “Lampedusa people” tun – auf den brutalen Neokolonialismus hin und versuchen Deportationen zu verhindern. Sie machen aus der bürokratischen Demokratura Deutschlands eine lebendige Protestdemokratie. Dies durch zahlreiche Petitionen sowie innerhalb von Protestmärschen und Demonstrationen und eines Flüchtlingstribunals gegen die Bundesrepublik Deutschland.

Mehr unter:

http://foodandpeace.wordpress.com/2013/08/09/dem-rassismus-entgegentreten/

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.