Profilbild von Paul Faul

von

Buchvorstellung „Politik in der Krisenfalle“

14. März 2013 in Sonstiges

Scharfsinnig und präzise beschreibt Tomasz Konicz  in seinem e-book „Politik in der Krisenfalle“,  die Krise des Kapitalismus, in einer atemberaubenden Logik. Sein kämpferischer Schreibstil begeistert.

Erhältlich ist das e-book beim Ausbeuter schlechthin:

Amazon.com

Ein Artikel in der heutigen Ausgabe der Jungen Welt ist auch von ihm und beschäftigt sich mit der Agenda 2010.

Seit Inge Viet, das Beste was ich in letzter Zeit gelesen habe. Der Artikel trägt den Namen : „Gratulation Schweinestaat“

Ein Auszug:

„Der blindwütige Reflex dieser wutbebenden und angstschwitzenden »Mitte« besteht schlicht in dem Bedürfnis, sich von den »Krisenverlierern« möglichst stark abzugrenzen – und gerade dadurch konnten diese Lohnabhängigen dazu gebracht werden, entgegen ihren ureigensten Interessen zu handeln. Denn selbstverständlich besteht der einzige elementare Unterschied zwischen dem im Standesdünkel verhafteten Mittelschichtsangehörigen und dem von ihm verabscheuten »Hartz-IV-Empfänger« nur darin, daß erstere noch in der Lage ist, seine Arbeitskraft zu verkaufen. Sie beide können nichts anderes als ihre Arbeitsfähigkeit zu Markte zu tragen. Folglich führt die Durchsetzung von Hartz IV, die Entrechtung und Verelendung der Arbeitslosen, auch zur Verschärfung der Arbeitsbedingungen vieler Lohnabhängigen, die zuvor die Agenda-Politik begrüßten.“

Bitte unbedingt lesen:

http://www.jungewelt.de/2013/03-14/005.php

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.