Semantische Besetzung des Fernsehturms

17. Januar 2013 in Blog - alle Themen

Gestern Nacht machte der Fotograph Jörg Pache seinen gewöhnlichen Spaziergang um Alexanderplatz. Was seine Kamera bezeugte stimmt mit den zufälligen making-of Aufnahmen von Daniel Mützel überein: offensichtlich wurde aus einer schwer zu ortenden aktivistischen Zelle die Solidarität mit den politischen Gefangenen in Russland mit Hilfe einer Laserprojektion bekundet. “Free Maria Alyokhina” besagte Fernsehturm Gestern.

2 Antwort auf Semantische Besetzung des Fernsehturms

  1. Hallo Joulia,
    schöne Aktion, schöner Titel, starker Projektor!
    Meinste nicht, dass Klarnamen und das Balkonfoto nicht vielleicht
    ungebetene Gäste dazu einladen könnten, zukünftige, möglicherweise inhaltlich
    unbeliebtere Lasergraffitis unnötig schnell zu beenden?
    Gruss,
    H.

    • Liebe Hellena, die Nennung der Namen ist auf Erlaubniß passiert, diese waren ja zufälige Beobachter… Aber Du hast Recht, wir sollten nächstes Mal nicht unbedingt von dem Balkon projizieren. Wenn Du Inhalte hast: Infinite Cat auf fakebook, so können wir zusammenkommen… Alles Liebe j

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.