UNSERE LAGE!!!

27. Dezember 2012 in Blog - alle Themen

Rechnen wir mal zusammen. Wir befinden uns mal wieder am “Ende” des kapitalistischen Wachstumsprinzips. Am Ende von Wachstum muss es etwas geben, das einen neuen Raum für neuen Wachstum schafft. Da wie wir wissen, nichts aber auch gar nichts unendlich wachsen kann, ohne sich komplett zu erneuern, stößt das Prinzip Kapitalismus also zwangsläufig an eine Grenze. So wie Jetzt!! Heißt. Es muss ein neuer Nährboden her. Die letzten Nährböden (Öl, Regenwald) sind fast aufgebraucht. Die letzten Rohstoffquellenländer von “Diktaturen” befreit und unter kapitalistischer Fuchtel. Die Menschen können kaum bis gar nicht mehr von dem leben was sie per Lohnarbeit erarbeiten. Geld kann bis ins Unendliche produziert werden. Rechte an staatlicher Souveränität (vorallem im Finanzsektor) werden einem Patriarchat übergeben. In Deutschland fängt man an über den Verkauf des Tafelsilbers nach zu denken, d.h. der Staat will sich für die Kommende Inflation von so viel Besitz wie möglich trennen, um dessen Entwertung nicht mitzutragen. Sozialsysteme werden geschröpft, Renten gekürzt und das auf der Erde befindliche Vermögen auf so wenigen wie möglichen Rücken verteilt. Fazit. Teile dieser Vorgänge gab es vor und ährend des 2ten Weltkrieges.
Wonach sieht das AlleS? SOOOO UND JETZT ALLE MAL SCHÖN WEITER WEIHNACHTSGESCHENKE UMTAUSCHEN; RUMGAMMELN; SICHFREUNDASDIEWELTNICHTUNTERGEGANGENIST, AUFEINNEUESJAHRWARTEN, DANN WIEDER DIE EINE ODER ANDERE SINNLOSLATSCHDEMO VERANSTALTEN UND SO TUN ALS GINGE UNS DAS ALLES NICHTS AN!

ES IS NICHT 5 VOR 12 sondern bereits um 2.

SOOOO: Und jetzt einfach so weitermachen wie zuvor ;)

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.