Profilbild von Willy

von

Krise in Deutschland geht weiter

27. Oktober 2012 in Blog - alle Themen

Heute steht folgendes in der FAZ:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/baumaerkte-praktiker-mitarbeiter-verzichten-auf-gehalt-11940579.html

Praktiker-Mitarbeiter verzichten auf Gehalt

27.10.2012 ·  Die Baumarktkette Praktiker steht vor der Pleite. Seit Juli haben Chefs und Mitarbeiter über einen Gehaltsverzicht verhandelt – jetzt steht er fest.

Könnte man sagen, gibt es wenigstens mal ein wenig Abwechslung. Bankenpleite, Autohersteller,Drogeriekette,Discountmarkt,Kaufhaus etc.
Es muss sich etwas ändern so kann es doch nicht weitergehen. Wieder viele Menschen die sich bereits für Ihren Betrieb aufgeopfert haben.
Und nun wird die Schraube noch ein Stück enger gedreht. Da sollte man doch den Schlossbau in Berlin oder andere Projekte wo Steuergelder verschwendet werden einstellen.

Aber es ist ja von Seiten der Regierung kein Interesse da, etwas zu ändern.

Weitere Meldungen interessante Meldungen:

Schuldenkrise Spanischer Milliardär spendet für die Armen

26.10.2012 ·  Die Krise lässt die Zahl der Hilfsbedürftigen in Spanien steigen. Jetzt gibt der reichste Mann des Landes der Caritas deshalb 20 Millionen Euro.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/schuldenkrise-spanischer-milliardaer-spendet-fuer-die-armen-11939496.html

Die ZDF-Affäre Helden bei der Arbeit

27.10.2012 ·  Der Anruf des inzwischen zurückgetretenen CSU-Sprechers in der „heute“-Redaktion wird als Mega-Skandal ausgegeben. Und das ZDF beweist Mut. Allerdings einen, den es gratis gibt.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/die-zdf-affaere-helden-bei-der-arbeit-11940455.html

1 Antwort auf Krise in Deutschland geht weiter

  1. Ja das ist wirklich ein Skandal. Das Bayrische Provinz Politiker ihre Machtkämpfe um irgendwelche Pöstchen und Listenplatze so offen in eine “Medienanstalt” auslagern.
    Um etwas anderes kann es sich nicht Handeln bei dieser Schmierenkömmödie. Sonst besteht jedenfalls vorauseilender Gehorsam bei Informationsauswahl Auf- und Zubereitung.

    Die Demonstrationen in Europa, werden wenn überhaupt nur als Gewalt-Event dargestellt, die eigentlichen Inhalte der Proteste, die Forderungen und Lösungsansätze kommen so gut wie nicht vor.
    Die Zentrierung auf die Gewalt einer Bewegung hat schon immer dafür Garantiert, das sie nicht, oder nur mit Abscheu wahrgenommen wird. Dabei ist selbstverständlich nicht von der strukturellen Gewalt des Gesellschaftssystems die Rede, die unzählige Opfer schafft. Ebenso verschwiegen wird der Einsatz von dienstlichen Störern und Aufwieglern, Ich selber war Augenzeuge einer sogenannten “False-Flag” Aktion – schon vor Jahren.

    Auch vor Religionen wird da kein halt gemacht, obwohl Jugoslavien ja ein mahnendes Beispiel dafür ist, wie durch Propaganda friedliche Koexistens in einen Glaubens- und Gebietskrieg eskaliert wurde, werden Moslems über den Kamm der Gewaltbereitschaft gezogen.
    Kulturen aus der arabischen Welt werden als rückschrittlich Diffamiert, ovwohl ja bekannt ist wer uns Zahl und Medizin z.B. gebracht haben.

    Und da, liebe Leute, ist der Anruf von Irgendwelchen Hanseln zur Einflussnahme ja nur das Sahnehäubchen auf dem täglichen Wahnsinn. Wer wirklich glaubt, das die Medien unabhängig sind, der soll sie weiterschauen, bis es auch irgendwann an seiner Tür klopft. Nur dann könnte, das ist bekannt, niemand mehr da sein der Helfen könnte.

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.