Facebook Boykott

22. Oktober 2012 in Blog - alle Themen

‎”Wir boykottieren das bezahlte Bewerben von Beiträgen auf Facebook” Was könnte denn *dahinter stecken*?

“Beiträge hervorheben”, durch Geld? Aha. Facebook Inc. und seine Aktionäre planen also der digitalen Lobbyarbeit nun *Tür und Tor* zu öffnen.

Streams der Follower, Suchergebnisse, Startseiten Chroniken etc. sollen durch den Faktor “Geld” verfälscht werden.

Unsere Freiheit ist erneut im Visier. Die Freiheit der Informationen.

Der ganze Brainwash-Bullshit, Illusion, manipulative Werbung, Hydra-Propaganda, *PR buys Politics* & Co. etc. etc. können durch diese neue Facebook *Lobby-Hintertür* ihre Desinformationen für die Systemkräfte frei entfesseln…!

Nein.

Boykottiert Facebook.

https://www.facebook.com/events/333048010126499/

Mitmachen. Verbreiten und Aufklären. Widerstand leisten.

#facebookboycott

3 Antwort auf Facebook Boykott

  1. Moin,
    Jeder weis das facebook ein profitorientiertes Unternehmen ist.
    “Wenn du für propitäre Software und Angebote oder Produkte nichts zahlst, bist DU das Produkt.” hab ich neulich irgendwo gelesen. Es gibt genügend alternativen zu fb.

    @Florian, wenn du nur noch den link zu Facebook löschen würdest der auf ein sog. facebook-event hinweist, dan wäre die Sache rund, so aber konterkarierst du den eigenen Aufruf.

  2. Hätte ich dir vorher schon sagen können, dass Fakebook bah ist, als damals (fast) alle von Occupy unbedingt dort hinziehen mussten, weil man da ja ach so toll vernetzt ist und das Wort “sozial” steckt da ja auch noch drin.

  3. Vor wenigen Wochen wollte das hier noch niemand wahr haben. Es ist aber Tatsache, Facebook ist ein Feind der Revolution, wenn es denn eine gäbe.

    https://www.alex11.org/2012/06/facebook-ist-die-groste-gefahr-und-der-schlimmste-feind-fur-die-protest-bewegungen-auf-der-ganzen-welt/

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.