Demokratie mit Leben füllen: Bürgerforum Berlin zwischen Kanzleramt und Haus der Parlamentarier

2. August 2012 in Blog - alle Themen

Lasst uns das Bürgerforum in Berlin mit Leben füllen. Der perfekte Ort für Echte Demokratie und Occupy Aktionen!

http://youtu.be/a3490_zlK1g 

Hintergrunde:

Der Platz der Republik ist Teil des Entwurfes der Berliner Landschaftsarchitekten, der die Teilflächen des Ebertplatzes mit Spreetreppe, das Bürgerforum zwischen Kanzleramt und Haus der Parlamentarier, die Skulpturenwiese sowie den Hafenplatz in der Umgebung des Hauses der Kulturen der Welt umfasst. Der Entwurfsgedanke zu den Freianlagen, Plätzen und Promenaden zwischen Ebertplatz und Haus der Kulturen der Welt ist, dem Ort des Souverän, des Volkes, durch einen angemessen und vielseitig nutzbaren grünen Platz, in formaler Strenge aufgespannt zwischen dem Reichstagsgebäude als Sitz des Deutschen Bundestages und der Kongresshalle als Repräsentanz der Kulturen der Welt, Ausdruck zu verleihen. Die Solitärbäume des Tiergartens „springen“ gleichsam auf die freie Platzfläche und „stören“, gemischt in Sorten und Habitus, Pluralität symbolisierend die auf das Parlament ausgerichtete Strenge der Komposition. Quelle: wikipedia.org

Abgeordneter Wieland zur Berliner Morgenpost 2006:  ”Zwei Dinge fehlen noch im Regierungsviertel. Der Architekt wollte noch einen Anstrich haben. Jetzt sieht das aus wie Hellersdorfer Platte einfach. Das hat man sich gespart, so sieht man wie das Wasser am Beton arbeitet. Ein ernsterer Punkt ist: Es war im Band des Bundes ein Bürgerforum geplant, zwischen Kanzleramt und Jakob-Kaiser-Haus. Das ist das einzige, was man nicht gebaut hat. Das muss noch kommen. Die Bürger stürmen das Regierungsviertel. Aber ihre Rolle sollte nicht nur sein, draußen den Aufstieg zur Kuppel zu erwarten. Man könnte ihnen attraktivere Möglichkeiten des Dialogs und der politischen Auseinandersetzung bieten. Wenn ein Bürgerforum nicht am geplanten Ort geht, wäre am Bundespressestrand ein geeignetes Terrain dafür.” Quelle: morgenpost.de

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.