Profilbild von Günter

von

Das hätte alles schon im Vorfeld passieren können

12. Juli 2012 in Blog - alle Themen

1. Das Video zeigt deutlich, was eigentlich die Herren im Bezirk im Vorfeld hätten tun können, um eine Lösung für beide Seiten zu finden. Da ich das Video wegen der Überlänge nicht bei YouTube unterbringen kann, hier der Link auf meine Homepage: http://www.friededenhuetten.de/index.php?option=com_content&view=category&id=73&Itemid=93
2. Es ist schon eine Bankrotterklärung der Demokratie, dass sich Prominente einmischen müssen, um demokratischen Forderungen von Betroffenen Gehör zu verschaffen.
3. Man hätte dies mit Richtlinien für gute Politik schon längst zur Zufriedenheit Aller lösen können.
4. Da die Parteien oft vergessen, was Demokratie bedeutet, wenn sie Entscheidungsbefugnisse bekommen, müssen sie auch stärker durch die demokratische Öffentlichkeit kontrolliert werden.
5. Wie die Kontrolle aussehen könnten, darüber sollte man eine offene Debatte führen, auch hier im Forum. Aber sie sollte nicht theoretisch sein sondern die Erfahrungen mit einbeziehen, die jeder bei entsprechenden Vorfällen wie in der Stillen Straße 10, die ja nur ein Beispiel für konkrete Forderung an mehr direkter Demokratie ist, gesammelt hat.
6. Wir werden nur dann Erfolg haben, wenn wir mehr Demokratie in den Parlamenten implementieren können. Dazu gehören Verfahrens- und Verwaltungsvorschriften genauso wie die politische Stärkung der direkt Betroffenen. Mit der politischen Stärkung der Betroffenen meine ich nicht die Solidarität mit den Betroffenen sondern ganz klare, transparente noch zu erarbeitende Prozeduren, die die demokratischen Rechte der Betroffenen gegenüber den parlamentarischen Entscheidungsgremien stärkt.
7. Es müssen nachhaltige Lösungen gefunden werden, die nicht von wechselnden politischen Mehrheiten verändert werden können. Dies ist gerade bei sozialen Projekten so wichtig.
8. Dazu bedarf es Parteien, die mit Mehrheitsentscheidungen die notwendigen Änderungen für mehr Demokratie beschließen.

1 Antwort auf Das hätte alles schon im Vorfeld passieren können

  1. Denk ich an Stille Straße 10, denk ich an “Stille Zeile 6″ von Monika Maron, einfach mal lesen.

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.