Profilbild von Paul Faul

von

Der imperialistische Verteilungskampf um die letzten Rohstoffe geht nun in den Showdown

9. Juni 2012 in Blog - alle Themen

Heute noch Fussball EM und morgen Atomkrieg, so kann man die politische Weltlage bezeichnen, wenn man nach Syrien blickt. Ja, Syrien ist die Lunte am Pulverfaß „Dritter Weltkrieg“. Das ist übertrieben? Keinesfalls, nur unsere Medien berichten darüber nicht und so schlendert die Welt ganz langsam und unbemerkt von der westlichen Öffentlichkeit, in den globalen Krieg. Der russische Premierminister Dmitrij Medwedew hat erst vor zwei Wochen gewarnt, dass eine militärische Intervention in Syrien schnell zu einer Eskalation und dem Einsatz von Atomwaffen führen könnte. Noch viel deutlicher beschreibt folgender Artikel die wahre politische Lage, denn Russland rüstet sich für einen Militäreinsatz in Syrien gegen die Nato!

http://www.wsws.org/de/2012/jun2012/syr-j09.shtml

1 Antwort auf Der imperialistische Verteilungskampf um die letzten Rohstoffe geht nun in den Showdown

  1. Normalerweise dürfte die BRD nicht mal Atommüll besitzen. Wenn man sich das Risiko vorstellt, welche kriminellen Subjekte sich als Waffenlobbyisten und Waffenschieber in der BRD Politik und Geheimdiensten tummeln. Schmutzige Bomben aus Atommüll abgefeuert aus den neuen BRD Stealth U-Booten made in “Bad” Germany.

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.