Profilbild von ari

von

Message via Row Sinkronik/Würzburg — PLEASE HELP, URGENT! (English below)

3. April 2012 in Blog - alle Themen

Hallo Freunde, Hallo Aktivisten und Aktivistinnen, Hallo empörte!
Ich schreibe euch heute aus einem Anlass, der mir so wichtig und imminent erscheint wie kein anderer zuvor. Hier in Würzburg sterben derzeit Menschen! Ich Rede nicht von dem alltäglichen leid, dass die Menschen in Armut erleben müssen, sondern von 10 mutigen, aber auch verzweifelten Männern, die sich entschieden haben, nicht weiter leben zu wollen. Es handelt sich um iranische Flüchtlinge aus einer sogenannten Gemeinschaftsunterkunft (GU), welche überall in Deutschland existieren. Diese Unterkünfte sind in den meisten Fällen heruntergekommene Baracken aus Kriegszeiten, die sonst keinerlei nutzen mehr hätten. Hier in Würzburg haben die teilweise vom Krieg gezeichneten oder politisch verfolgten Flüchtling die “Ehre” in der ehemaligen Adolf Hitler Kaserne untergebracht zu sein. Die Bedingungen für Flüchtlinge sind beschämend schlecht dort ; erwachsene Menschen müssen sich zu fünft ein Zimmer teilen, essen gibt es zweimal die Woche zu kaufen, wobei die Auswahl sehr beschränkt, und nicht auf die unterschiedlichen kulturellen Bedürfnisse von dutzenden Nationalitäten abgestimmt ist. Sie erhalten 40€ “Taschengeld” im Monat, von denen sie ihr soziales und kulturelles leben gestalten können (Eine einfache Busfahrt von der GU in die Stadt kostet ca. 2,50)
Die Flüchtlinge haben während des Verlaufs eines Asylantrags weder das recht zu arbeiten, noch das recht sich frei in zu bewegen-sie sind auf einen Bezirk beschränkt. Eine Wohnung dürfen sie sich auch nicht nehmen, selbst wenn sie sich eine leisten könnten. Somit sind sie regelrecht dazu verdammt, während den teilweise über Jahre andauernden Asylanträgen in diesen Unterkünften, mit diesen Bedingungen zu leben.
Vor 2 Monaten erhängte sich ein junger Iraner in seinem Zimmer in der GU. Der Hintergrund war der unmenschliche Zustand, dass der politisch verfolgte, und dadurch sowieso schon gezeichnete, Mann nicht mit seiner Schwester vereint werden durfte, die in einem anderen Bezirk “untergebracht” war. Irgendwann hat er aufgegeben…
Da sich die Verhältnisse und Zustände nach wie vor nicht gebessert haben, sind vor 16 Tagen 10 iranische Flüchtlinge in den Hungerstreik getreten. Es handelt sich um männer, die im iran die todesstrafe verhängt bekommen haben, und teilweise deutlich von narben gezeichnet sind-sowohl körperlich als auch seelisch. Unter ihnen befinden sich ehemalige Beamte aus dem Iran, Studenten und sogar eine Dozent der Uni in Teheran. Damit möglichst viel Druck auf die Öffentlichkeit und die Regierung ausgeübt werden kann, haben sie den Rathausplatz in Würzburg occupiert, um dort öffentlich in den Tod zu gehen. Echte demokratie jetzt/Occupy Würzburg hat sich von Tag 1 an solidarisiert, und ist seit dem 19.03 dort mit 5 weiteren Campingzelten vertreten, um zu helfen bei Kommunikationsproblemen, Spendenaufrufen und für banale Dinge wie die gute alte Nachtwache ( in der ich euch gerade schreibe) . Mittlerweile sind 2 der netten Männer bereits umgekippt, wegen Kreislaufproblemen, und verschärft wird die Situation nun auch noch durch den Umstand, dass die Flüchtlinge nach 2 Wochen ohne Ergebnis nun nur noch Wasser zu sich nehmen wollen. Ich habe sie kennen und schätzen gelernt, und fürchte nun um ihr leben! Mittlerweile besteht für mich kein Zweifel mehr, dass sie ihr Anliegen bis zum sprichwörtlichen Ende durchsetzen werden, und die verantwortlichen in der Politik schieben die Zuständigkeit vor sich her. Ein Arbeitskreis, der sich heute gegründet hat, plant einen internationalen aktionstag für diese Flüchtlinge. Wir haben mittlerweile aus der halben Welt solidaritätsbekundungen erhalten, und hoffen, dass diese Solidarität am 14.04 zum Ausdruck gebracht wird. Wir arbeiten nun an der Aktivierung möglichst vieler Freunde und Unterstützer. Die situation in würzburg hat sich zum Präzedenzfall entwickelt, da es hier um die Flüchtlingspolitik Deutschlands geht und dies nicht nur ein öffentlicher Platz ist, der erfolgreich gegen den Willen der Stadt occupiert wurde, sondern auch ein Kampf gegen herrschendes unrecht, der so in Deutschland normalerweise nicht stattfindet: mit dem stärksten Waffe, die der Mensch hat-mit dem Einsatz seines Lebens. Ich unterstütze jeden menschen, der für sein recht zu existieren einsteht, und nicht gehört wird. Dies ist hier der Fall. Es kann nicht sein, dass ich in einem Land lebe, indem man tatenlos zusieht, wie Menschen sterben! Ich bitte jeden, der mich kennt, darum, sich persönlich angesprochen zu fühlen, denn ich meine genau-dich! Diese Leute- und ich- brauchen deine Hilfe! Aktiviere Leute, plane eine demo, Gründe eine AG! Geplant ist der 14.04, ein samstag, und wir bitten jeden, sich in irgendeiner Weise zu beteiligen. Wir brauchen Demos in jeder möglichen Stadt!

Wenn diese Sache Erfolg hat, ist sie ein Musterbeispiel für das Durchsetzungsvermögen des Menschen, wenn er bereit ist, alles zu geben-und es überleben 10 Menschen, die den glauben an Menschenrechte schon fast aufgegeben haben.

Bei jeglicher Form von möglicher Unterstützung Mail an mich oder occupywuerzburg@googlemail.com

Hello friends, hello activists around the globe, hello outraged!
The reason i am writing you today is so important and imminent to me, as no other has been before. Here in Würzburg, Germany, there are people dying right now! I am not talking about the everday misfourtune and poverty, that the poor have to suffer from. I am talking about 10 brave, although desperate men, that decided, bot to live any longer, by the means of a hungerstrike. They are iranian refugees from a so called Community-shelter (GU), which can be found all over Germany. Mostly theres shelters are run-down barracks from the times of the war, which can serve no other purpose any more. Here in Würzburg, the war-branded and politically pursued refugees the “honor” to live in the former “Adolf Hitler Kaserne”. The conditions for them are disgracefully bad there: grown Men have to share a rooms in numbers of 5. Food can be bought two times a week, but choice is very limited, and not fit for the diverse cultural needs of dozens of different nationalities. They recieve an allowance of 40€ per month, to spend on their cultural and social life (A single bus ride from the GU into the city costs around 2,50). During the process of a request for asylum, the refugees neither have the right to work, nor do they have the right to move around freely-they are confined to a certain district. They also cant rent a flat, even if they could afford one. Thus they are doomed to live under these conditions, in these shelters during the often years long processes of an asylum request. Two months ago, a young iranian man hanged himself in his room in the GU. This happend due to the cruel situation, that the political pursued and thereby already shaken man couldnt be united with his sister, who was confined to another district. At some point, he just gave up…
Since these horrible conditions have still not been adressed or taken care of, 10 iranian refugees went into a hungerstrike 16 days ago. These are men, that have been sentenced to death in Iran, Done of theme are obviously scarred from the tortures the iranian police put them through. Among them are former government officials, students and a professor from the university of teheran. To be able to put the most pressure onto the public and the government, they occupied the square in front of the town hall in würzburg, there they publicly face death. Occupy Würzburg has been in solidarity since day 1, and is at the site with 5 additional camping tents since march 19th, to help with communicational problems, ask for donations, and everyday stuff like the good old nightwatch in the camp (which i am writing you from). Meanwhile, two of the very polite men have collapsed due to circulation Problems, and the situation gets even worse after the refugees announced that they will, after two weeks without a response, only drink water from now on. I have gotten to know and like them by now, and fear for their lives! I have no doubt that they will pursue their demands to the literal end, and the responsible officials all deny responsibility and juristiction. A workinggroup has been asked to plan an international day of action for these refugees. We have recieved letters and calls in solidarity from all over the globe, and hope that this support will be heard on the 14th of april. We are currently working on the activation and mobilisation of as many friends and supporters, as we can reach. The situation in Würzburg has evolved into a precedent case, since not only a public square has been successfully occupied against the will of the city, but also a fight against current law, that Is usually not fought that way in germany: with the strongest weapon you have-ones life. I support everyone, who is standing up for his right to exist, and wont Be heard. This is the case here. It cant be, that i live in a country, where people watch others die! I implore everybody who knows me, to feel adressed by this request. These People -and i- need your help! Activate people, plan pickett or a demonstration, create a workinggroup! The date is the 14th of april, a saturday, and we ask everybody, to participate in some way. We need demonstrations in every possible city!

If this Is successful, it will be THE example for the enforcement assets of the people, when they are ready to give everything-and 10 people, who have almost lost their beliefs in human rights, will survive.

If you can or want to help in any way, please write me a message or write to occupywuerzburg@googlemail.com.

3 Antwort auf Message via Row Sinkronik/Würzburg — PLEASE HELP, URGENT! (English below)

  1. ‎!!!!!! AUFRUF ZU AKTION !!!!! ÖFFENTLICHER SELBSTMORD! JETZT REICHTS!

    Eine Kunst Installation auf dem Alex inform von massenhaft bemalten Schirmen. Ich stelle mir min. 1000 Schirme vor (wenn es weniger sind idt es mir auch recht), jeder für einen Flüchtling der hier leiden muss und mit dem Titel…. eigentlich müssten hier noch mehr Schirme stehen…(geht auch was anderes)

    dazu benötige ich Schirme und Farbe und Künstler die mitmachen.

    ICh wär bereit den größten Teil meiner Zeit bei dieser Installation zu verbringen und wenn sich noch 2- 3 andere finden, dann schaffen wir es vielleicht dass diese Installation bis zum 14.04 komplett stehen bleibt.

    und wenn nicht dass sie wenigstens jeden Tag für einige Stunden aufgebaut wird. ich würde es tun, weil ich nicht fassen kann dass so etwas passiert.

    Bitte helft mir nach Schirmen aufzurufen… jeder hat doch 1 oder 2 die man dafür hergeben kann.Fundbüros? wo kriege ich Schirme her?

    http://acampadaberlin.de/?p=496 <— hier der Brief von Row aus Würzburg der mich zu dieser Aktion bewegt (auch in Englisch)

    !! CALL TO ACTION!! PUBLIC SUICIDE! NOW ITS ENOUGH!

    An art installation at the Alex inform-painted umbrellas en masse. I imagine at least 1,000 umbrellas (if there be fewer, it is all right for me). Each umbrella is a refugee must suffer here. With the title …. really need !? here have to stand more umbrellas …(what else goes well)

    I need umbrellas and color artists to participate.

    I'd be willing to spend most of my time during this installation. If there are 2-3 other people, then we might make it through that this installation stands still completelyuntil 14.04.

    and if not that it is constructed at least every day for several hours. I would do it because I can not believe that something like this happens.

    http://acampadaberlin.de/?p=502

    Please help me to calling for umbrellas … everyone has 1 or 2 can give you that. Lost and found? where do I get umbrellas?

  2. Ja die BRD ist einfach eine politische Idiotentruppe. Wenn es Flüchtlinge aufgrund des Regimes im Iran gibt und diese auswandern müssen, dann muß man die Flüchtlinge anständig versorgen und unterbringen. Und die Rechnung an die Mullahs schicken. Aber da wird alles toleriert, weil man ja Import und Export braucht und die Kosten für die Flüchtlinge trägt keiner. Das ist alles kranke Scheiße seit Gründung der BRD. Die BRD ist und bleibt kein Staat für die Bevölkerung, sondern nur für die 1% die uns hier per eigene Gesetze und Spielregeln verdrängen und ausrauben.

  3. Heute wurde berichtet das die Iranischen Asylsuchenden ihren Hungerstreik beendet, bzw. unterbrochen haben. Alle Asylanträge sollen binnen 3 Wochen entschieden werden. Sie bleiben jedoch in Würzburg präsent und bleiben in ihren Zelten in der Stadt, so die Tagesschau.

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.