KENNZEICHNUNGSPFLICHT um Bewegte von Empörten zu unterscheiden

23. März 2012 in Blog - alle Themen

‎+++VERHALTENSREGELN+++OFFENBAR kam es in der VERGANGENHEIT immer WIEDER zu “MISSVERSTÄNDNISSEN” mit der POLIZEI weil sich wiederholt ZULETZT wieder Sonntags ab 15.00 UHR vereinzelt einzelne MENSCHEN auf dem ALEX zu GESPRÄCHEN spontan zusammenfanden ODER sogar FEST verabredeten… Eine UNTERSCHEIDUNG zwischen GENEHMIGUNGSFREIEN Gesprächen und anmeldepflichtigen Themen war für die amtliche Einsatzkräfte BISHER nicht immer eindeutig erkennbar…. DABEI ist die LÖSUNG doch ganz EINFACH: KENNZEICHNUNGSPFLICHT – AB SOFORT – FÜR ALLE !!
GILT für alle diejenigen, die sich “UNTER FREIEM HIMMEL” treffen/versammeln wollen (“FH” -Rechtsbegriff Abschnitt III $ 14 Satz 1 Versammlungsgesetz, wobei der Begriff “FREIER HIMMEL” aufgrund seiner subversiven Sprengkraft und die Nichtausschliessbarkeit anarchistischen Intentionen bei der wörtlichen Auslegung schon die Nähe zu nicht staatstragenden Vorstellungen vom Gesetzgeber vorsorglich neu definiert werden musste) – Also es ist doch KLAR, dass sich Menschen, die sich mit Freunden verabreden, Gesprächsthemen haben – Themen, die zuweilen aber GANZ spontan aufgegriffen werden. UND darin liegt das Problem mit der Polizei, die nicht weiss (trotz Bundestrojaner und bürgernaher Überwachung vor Ort) über WAS geredet wird UND sich so im Interesse der STAATSRÄSON geradezu zum Einschreiten verpflichtet fühlen muß. Deshalb überlegt euch bitte VORHER genau, wenn ihr aus dem Haus geht, über WAS ihr mit WEM sprechen wollt – und ob euer ERSCHEINGSBILD oder die mitgetragenen ACCESSOIRES den RECHTstaatlichen Normen und den Empfindungen der AUSFÜHRENDEN GEWALT unserer OBRIGKEIT nicht zuwider läuft. Am sichersten ist es Problemen aus dem Weg zu gehen, wenn ihr erst gar keine Problemthemen oder noch besser GAR keine Probleme habt und euer Outfit GEORDNETE und gesittete Verhältnisse wiederspiegelt (eine Auflistung systemrelevanter Boutique-Ketten, die bewährte Individual-Standards anbieten, wird euch demnächst zukommen); denn auch ALLEINE kann man gegen das “Versammlungsgesetz” verstossen, wie vereinzelte durch Strafanzeigen durch das LKA inzwischen erfahren mussten (weil z.B. ein Regenschirm keine Werbebotschaft oder auch nicht gross prangend den Namen des Herrstellers trug, sondern selbst bemalt und beschriftet worden war, was natürlich im uniformen Stadtbild SOFORT böse auffiel).
Also BITTE bringt doch beim nächsten Mal z.B. auf dem ALEX Schilder oder Brust-Schildchen mit auf denen KLAR erkennbar ist, über welches Thema ihr redet, was euch BEWEGT (keine amtliche Genehmigungspflicht) oder euch EMPÖRT (amtliche Genehmigungsverpflichtung). So können sich die Menschen EINDEUTIG von denen DISTANZIEREN, die sich nicht syystemrelevant verhalten und gehen so Schwierigkeiten mit unseren REPRÄSENTANTEN und deren Aufsichtskräften aus dem Weg. Wir sollten dass zeitnah einmal ausprobieren.
Umständhalber werde ich Schilder/Schildchen zum Ausleihen mitbringen – HIER einige Themenvorschläge/Aufschriften (für weitere Anregungen bin ich aber dankbar):
A) Für BEWEGTE:
1.) SPORT (ein Hertha BSC -Trikot würde die Erkennbarkeit staatsUNgefährdender Gesinnung unterstreichen).
2.) Mode (mit einer Handtasche mit der deutlich sichtbaren Aufschrift GUCCI oder LV würde euch durch jede Kontrolle bringen).
3.) Liebeskummer (darf man haben!).
4.) Frisuren (bei Mädels blond -am besten erkennbar gefärbt!- mittellang und leicht gewellt ggfs. auch mit Spange gilt als gesellschaftlich konform – bei Jungs reicht ein Kurzhaarschnitt, mindestens aber sollen die Ohren frei sein, um bei amtlichen Kamera-ID-Scanner-Checks des Seitenprofils die Erkennbarkeit zu erleichtern)
5.) Wetter (keine Regenschirme – sind ins Gerede gekommen)
6.) Shoppen (grosse eindeutig einem Kaufhaus zuordnungsbare Platiktragetaschen -C&A, Galleria Kaufhof- von Vorteil)
7.) Urlaub (Hawai-Hemden ein Muß !)
8.) TV oder KINO (am besten in gleichgeschlechtliche Mädchen-Gruppen)
9.) Sex (lautes und grobes Gehabe – Mädchen betont auffällig hinterherschauen/hinterherpfeifen – anstössige Bemerkungen)
10.) Party (übernächtigtes verpeiltes Aussehen wäre ideal)
11.) Ruhe/Sonne tanken/Musik hören (mit iphone-Ohrstöpfseln)
12.) Studium/Schule (Bücher dabei haben/mindestens drei)
B) BESONDERES:
1) Musik machen (Gitarre, Rasseln ohne Tonverstärker – sollte pupertierende kleine Mädchen ansprechen, die einen im Halbkreis umringen)
2.) Gewerbe (Reisegewerbeschein für den Verkauf von künstlerisch gestalteten Regenschirmen – ein Hinweisschild “NUR für den EXPORT bestimmt” wäre sinnvoll)
3.) Vorführung/Verkaufsshows/PR/Roadshow (z.B. wie praktisch kleine Wurfzelte und Strandmuscheln im Sommer sein könnten mit entsprechender Vorführung wie man sie am besten schnell und stabil aufbaut)
C) Für EMPÖRTE:
1.) Demokratie (Personalausweis bereithalten !!)
2.) Zukunft (Verbandsmaterial mitnehmen !!)
3.) Bankenunwesen (Nummer vom Rechtsanwalt auswendig können !!)
SO KANN MAN EUCH also BESSER EINORDNEN und die GUTMÜTIGEN sind leichter von den BÖSMÜTIGEN zu unterscheiden – DENNOCH soillte die AUFRICHTIGKEIT der GESINNUNGEN durch eine stichprobenartige ÜBERWACHUNG SICHER gestellt werden, um das VERTRAUEN der Ordnungskräfte vor ORT zu gewinnen. (NIE war der ALEX am Sonntag um 15.00 UHR sicherer !!!) – Natürlich ist es möglich bei WECHSELNDEN GESPRÄCHSTHEMEN sich regelmässig in verschiedene Gruppen und Gesprächskreise zu mischen. Solltet DU dich aber irriger WEISE oder zufällig in eine Gruppe verirrt haben, die das AUGE des Gesetzes mit Argwohn erfüllt und sich entsprechend amtliche Kräfte auf Dich zubewegen – Dann HILFT nur NOCH eines: GANZ schnell einen KUSS-Partner finden und diesen leidenschaftlich UMARMEN – - – bis die ORDNUNGSMACHT vorbei geschritten ist…
EINE SCHÖNE ZUKUNFT NOCH !!!

1 Antwort auf KENNZEICHNUNGSPFLICHT um Bewegte von Empörten zu unterscheiden

  1. Hilfreich für die Behörden wäre auch, wenn jeder seine Sozialversicherung am Arm offen trägt. Das spart dann die Zeit für Ermittlungen wer über hinterlistige Methoden aus dem Weg geräumt werden muß. Man sagt euch vom Idiotensystem los und protestiert für Ausgleichszahlungen! Es gibt weder genug Jobs noch Wohnraum. Die Staatskasse ist schon seit Jahren auf Schulden geplündert. Was erwartet ihr noch?

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.