BRD Behörden von der Treuhandanstalt für die Privatisierung das Volkseigentums der Ehemaligen DDR entbunden

10. Februar 2012 in Blog - alle Themen

Aufgrund der Unfähigkeit der BRD die Veruntreuung von DDR Volksvermögen zu verhindern, wird diese Aufgabe seit Anfang 2012 von ehemaligen DDR Bürgern übernommen und die Vorgänge aufgearbeitet, beziehungsweise verhindert, das weitere Veruntreungen rechtsgültig sind.

Die DDR Bürger haben nicht jahrelang für einen Hungerlohn in sowjetischer Kriegsgefangenschaft (DDR) ihre Arbeitskraft investiert, um am Ende von kriminellen BRDlern ausgeraubt zu werden und als Bettler dazustehen. Es handelt sich um einen Schaden von Veruntreuung des Volksvermögens in Höhe von über 400 Milliarden EURO für den BRD Steuerzahler. Es ist davon auszugehen das auch BRD Privatisierungen ähnlich verlaufen, was uns als ehemalige DDR Bürger ab sofort nicht mehr interessiert.

Die Neue Anschrift der DDR-Nachfolgebehörde ist:

Corp. Center – Treuhandanstalt der ehemaligen DDR
Autonomiebehörde Autonome Republik Deutschland
Krügersweg 2
24960 Glücksburg
T.0176-88118844
Fax 0041-22-5948849

Freie Mitarbeiter (ehemalige DDR Bürger) sind aufgefordert sich aktiv an den Ermittlungen zu beteiligen, um zu sichern was man noch retten kann und die Ansprüche gegenüber der BRD geltend zu machen.

Zur Treuhandgesellschaft gehörten folgende Immobilien Unternehmen:

TLG Immobilien GmbH
Immobilien am Spreeufer im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg (Mediaspree)

Diese Unternehmen waren und sind nicht mehr berechtigt Verträge über Immobilien der ehemaligen DDR abzuschließen

Weitere Informationen unter:
Veruntreuung von über 400 Milliarden EUR durch BRD Angestellte der Treuhandanstalt bei der Verwaltung des DDR Volkseigentums

 

 

 

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.