Revolutionen sind entweder Abspaltungen oder Regimestürze

10. Januar 2012 in Blog - alle Themen

Es gab in der Geschichte bisher keine friedliche Revolution. Der Mauerfall der DDR waren falsche Versprechungen und gutes Marketing für ein beschissenes Produkt BRD mit bunten Bildern. Es war eher der Einstieg zum Wiederaustieg aus der BRD.  Es konnte ja keiner ahnen was auf der anderen Seite der Mauer so abgeht. War ja auch alles geheim und der Osten völlig uninformiert.

Wem Occupy nicht weit genug geht sollte mal über einen Staatswechsel nachdenken! Es wurden bereits neue Staaten in unserem Land gegründet für Menschen die nicht wegschauen oder selbst in der BRD Falle sitzen. Beispielsweise die Autonome Republik Deutschland.

Der Staat ist wie die Kirche reine Theorie. Man kann an die eine Ansicht und Vorstellung glauben oder es bleiben lassen.
Auf jeden Fall sind die Besetzungen und Demonstrationen zum Scheitern veruteilt, wenn nicht wirklich an der eigenen Staatsbürgerschaft BRD Bürger gezweifelt wird.

In diesem Sinne die eigenen Energien sinnvoll nutzen und nicht an ein System verschwenden, welches nicht für alle bestimmt ist.

 

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.