“Die Wahrheit über den 9. Januar”

10. Januar 2012 in Blog - alle Themen

Für die Öffentlichkeit: Berlin 10. Januar:

Bei der gestrigen lang überfälligen Räumung des Bürgerforums Berlin am Kapelleufer, durch die Occupy Berlin Bewegten, sorgten Diese endlich dafür  das der Aufenthalt einiger dort vorhandener, lichtscheuer Gestalten und die Existenz eines Ortes an dem sich laut Gerüchten, Gegner unser demokraturischen Herrscherin versammelt haben sollen, endlich der Vergangenheit angehören- Hierbei nahmen Sie aus Angst vor psyschischer Gewalt ( mögl politische Diskussion, Gitarrenklänge und revolutionäre Energien) selbstredend die Hilfe der Berliner Polizei in Anspruch. Einer der Occupier äußerte sich folgendermaßen:

” Es war unheimlich dort. Wir haben uns kaum getraut in diese Zelte zu gehen. Schließlich sollen sich dort auch die berühmt berüchtigten Empörten aufgehalten haben. Und von deren Gefährlichkeit hat man ja hierzulande bereits Einiges gehört. Glücklicherweise hat uns die Polizei den Rücken frei gehalten und uns sogar noch bis zum Alexanderplatz begleitet. Wer weiß wo diese Empörten sich noch rumtreiben.”

Ein Anderer äußerte sich wie folgt:
“Endlich haben wir das hinter uns gebracht. Es geht ja wohl nich an, das Demokratie und politische Bildung, einem schönen, großen, privat erbauten und hochglänzendem Bau eines Lobbyismusbetriebes vorgezogen werden sollen. Schließlich sei Lobbyistennähe zum Kanzleramt, aufgrund der direkten Beziehungen und einer reibungslosen Regierungsarbeit von immenser Bedeutung für das Bestehen unseres Landes. Und die Mitarbeiter in diesem Neubau sollen ja schließlich nich aus Plastebechern trinken.

Später hörte man noch tumultartige Geräusche in der Berliner Innenstadt, dessen Herkunft jedoch nich genauer bestimmt werden konnte. Man munkelt angsterfüllterweise, es sollen sich tatsächlich überall in der Stadt solch Empörte Gestalten herumtreiben. Hoffen wir, das sie uns zwischen all unseren Konsumgütern, unsrer Gier und unserem Machtbestreben, tatsächlich nicht noch irgendwo in der Stadt über den Weg laufen und die Welt verändern. “Das geht nun wirklich nich”, so ein weiterer Occupier :)

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.