Profilbild von melanie

von

15J Orga-Pad

3. Januar 2012 in Blog - alle Themen

Hallo!

Hier der Link zum neuesten 15J Orga-Pad, beginnend mit dem Protokoll des letzten Treffens. Bitte immer auf dem neuesten Stand halten und nur zur Organisation verwenden.

Danke :)

 

http://willyou.typewith.me/p/15J%20Orga

 

 

5 Antwort auf 15J Orga-Pad

  1. Bitte im Orga-Pad klar machen, wer jetzt für die Orga der Demo zuständig ist, und wer die Kontaktperson. Die Leute von AG15J von occupy meinten, die AG hätte sich aufgelöst. Nun hätten Leute von Alex11 die Orga der Demo übernommen. Stimmt das? An wen soll ich mich wenden, wenn ich an der Organisation teilnehmen, oder wenn jemand bei der Demo eine Rede halten möchte?

  2. Wer ist denn occupy und wer sind die “Leute von Alex11″???? Kann mal aufgehört werden, Menschen, die innerhalb der “Bewegung” bzw unter einem Grundgedanken aktiv sind, andauernd in Gruppen, Grüppchen oder Fraktionen einzuteilen.
    Um die Organisation kümmern sich nach wie vor viele. Von daher gibt es keine einzelne Kontaktperson, die für alles verantwortlich ist bzw die man wegen allem ansprechen kann. Deshalb gibt es dieses Pad, das ist quasi die Kontaktperson…

  3. Meiner meinung nach sind occupy diejenigen, die sich zu occupy bekennen: die, die am 15. und 16.O auf der reichstagswiese waren, dort die asambleen gehalten haben, die vielleicht später im camp waren, die dann bei den vollversammlungen im camp waren, und bei verschiedenen occupy-AG mitgemacht haben. Die benutzen die seite occupyberlin.info, um die treffen und aktionen bekannt zu geben, die kennen sich einander, treffen sich im camp oder bei einer oder dem anderen zu hause, telefonieren miteinander, etc. Die leute von alex11, denke ich, haben auf alex gecampt und sich dort kennengelernt. Dort haben sie eine eigene arbeitsweise entwickelt und gemeinsame ziele abgesprochen. Dann haben die die demo von 15.O in berlin mitorganisiert. Die versuchen, dass alles über diese seite von alex11 läuft. Die kennen sich einander, treffen sich in neukölln oder bei einer oder dem anderen zu hause, telefonieren miteinander, und haben vielleicht ähnliche meinungen, was die ziele und organisation der bewegung angeht. Leute anhand von gruppen, bewegungen, grundgedanken, oder fraktionen einzuteilen kannst du nicht verhindern, weil das ein subjektiver vorgang bei jeder von uns ist. Noch mehr: weil das zum teil der wirklichkeit entspricht, und uns hilft zu antizipieren, wie die anderen ticken. (Und im pad steht: am 2.Jan trafen sich verschiedene gruppen mit ganz konkreten namen: occupy-15J mit acampada und alex11.)
    Es hilft nicht zu sagen, dass sich viele nach wie vor um die organisation kümmern, wenn es nicht klar ist, wo, wann und von wem entscheidungen getroffen werden, und wie die termine bekanntgegeben werden. Und ein pad ist auch keine kontaktperson, glaube ich. Man kann nicht ein pad fragen, wie man sich an die organisation beteiligen kann. Im pad ist auch die rede von veranstaltern (melanie und mathias). Ist das als privatpersonen gemeint?

    • Wir sprechen alle schon lange darüber, dass wir uns nicht spalten lassen wollen in Gruppierungen, die dann acampada, occupy, alex11 oder sonstwie heißen – auch von uns selbst nicht. Und auch wenn manche mehr und andere weniger befreundet sind. Uns eint die Empörung über das System und der Wunsch, es von Grund auf zu ändern – gemeinsam, basisdemokratisch, gegen Widerstände, die das mit sich bringt. Wenigstens von diesem Bekenntnis und dieser Überzeugung sollten wir uns nicht abbringen lassen, wenn auch die tägliche Arbeit nicht einfach ist.
      Die Veranstalter sind während der Demo Ansprechpartner für die Polizei; das ist ein anstrengender und nervtötender Job, weder glamorös ist noch irgendwie geeignet, jemanden als Entscheidungsträger oder Anführer sich in der Bewegung profilieren zu lassen.
      Wenn du dich bei der Organisation von #15J engagieren willst, schreib doch das und ggf. deine Ideen und Vorschläge ins pad – dann wird das auch klappen.

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.