Profilbild von k.dreist

von

Schon wieder wir?… aus aktuellem Anlass

10. Dezember 2011 in Blog - alle Themen

In vorauseilendem Gehorsam distanzieren sich einige Occupisten von einem Brief an Ackermann, über welchen wir bis heute nur wissen das er Pulver enthielt und “kontrolliert” gesprengt wurde. Da die Distanzierenden die Distanzierung tun landet die Occupy-Bewegung in den dritten Absätzen der Zeitungsartikeln zu den Vorfällen rund um Ackermann. Die Bewegung selbst hat sich damit zu entsprechendem Diskurs gesellt in dem sie ohne Distanzierungen garnicht erst gelandet wäre. Warum eigentlich, wenn sie nichts damit zu tun haben will?

Und was steckt eigentlich hinter dem in Italien mehrfach vergebenen Kürzel “FAI” (1) welches den Brief an Ackermann und nun neuerdings eine Paketbome nach Rom gesendet haben soll… so gut wie niemand wird die Wahrheit über Brief- und PaketsenderIn wissen, aber die Wahrheitsproduktion in den Medien… sie läuft. Produziert wird ein willkommenes Geschenk für alle diejenigen die der Debatte um die vom Verfassungsschutz unterstüzte rechte Untergrundgruppierung NSU das Wasser abgraben wollen. Produziert werden auch erhöhte Sicherheitsvorkehrungen  in New York., ” zusätzlich zu den Streifen rund um die Büros der Deutschen Bank in der Stadt sind 10 000 Sicherheitsleute alarmiert” (Die Welt,08.12.2011). Provoziert werden soll aber auch die Distanzierung von einer Idee, der Idee einer zwang- und herrschaftlosen Gesellschaft, einer anarchistischen. Oder ums mit Sokrates (384 bis 355 v. u. Z.) Worten zu sagen einem “Zustand der Sklaven ohne Herren”. Provoziert wird aber auch eine aufklärerische Debatte unter den AktivistInnen von Occupy, als medienkritische Bewegung weiß sie um eine Differenzierung zwischen Diffamierung und Utopie.

Eine anderen Möglichkeitsraum für Interpretation um die aktuellen “Anschläge” eröffnete schon ein Artikel von 2004 aus der Graswurzelrevolution….

Schon wieder wir?
“Anarchistische Briefbomber in Italien”? Die Verdrehung des Anarchiebegriffs und Diffamierung der FAI als “terroristisch”.

zum Artikel >>>> http://www.graswurzel.net/286/anarchie.shtml

(1) Das Kürzel FAI hat unter anderem noch folgende Bedeutungen, welche nichts mit der Federazione Anarchica Informale zu tun haben:

 

 

6 Antwort auf Schon wieder wir?… aus aktuellem Anlass

  1. Hurra und danke. Vorrauseilender Gehorsam ist wahrscheinlich am Ende das genaue Gegenteil von zivilem Ungehorsam! Ich weiß ich war’s!

  2. Danke für diesen analytischen Beitrag.

  3. “Ich weiß wer die Briefbombe als PR endeckt hat.” diese Formulierung reicht ja inzwischen aus um von Populisten öffentlich an den Pranger gestellt zu werden.

    Wo ist eigentlich der linke Terrorisimus in Berlin der die angeblichen Brandanschläge auf S-Bahngleise verübt haben soll? Was ist das für ein rechter Terrorismus der wie Kai aus der Kiste daherkommt, und niemand hats gewusst? Ereignisse wer je nach Bedarf eröffnet, weitergeführt, erhoben und versenkt, je nachdem wies gerade passt.

  4. da ist ja schon der arzikel. den wollte ich heute auch posten. aber da war jemand schneller als ich. gut so.

    hier noch ein weiterer artikel zum thema. der STERN war so nett, sich etwas ausführlicher mit dem thema zu beschäftigen:

    http://www.stern.de/panorama/urheber-des-versuchten-attentats-auf-ackermann-fai-anarchisten-distanzieren-sich-1761015.html

  5. in diesem zusammenhang lesenswert:

    ‘Strategie der Spannung’
    Die Strategie der Spannung (nachrichtendienstlicher bzw. politischer Begriff, vom ital. strategia della tensione) ist ein Oberbegriff für einen Komplex aus verdeckten Maßnahmen zur Destabilisierung oder Verunsicherung von Bevölkerungsteilen, einer Region oder eines Staates, ausgeführt oder gefördert durch staatliche Organe.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Strategie_der_Spannung

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.