Profilbild von Sven

von

Konsensbeschlüsse und Stimmungsbilder der berlinweiten Asamblea

23. Dezember 2011 in Blog - alle Themen

Eine Zusammenstellung aus http://occupyberlin.info.

http://occupyberlin.info/blog/2011/12/23/stimmungsbilder-und-konsensbeschlusse-der-berlinweiten-asamblea/

10 Antwort auf Konsensbeschlüsse und Stimmungsbilder der berlinweiten Asamblea

  1. ‎”Sonderasamblea, Mittwoch, 28.12. , 19Uhr im occupyCamp (Kapelle-Ufer 1). Anlass: Angebot von Attac zur finanziellen Unterstützung (max. 500€) für Druck von Flyern zur Demonstration am 15. Januar. Aus Gründen des Opportunismus der Transparenz wünscht sich Attac im Falle einer finanziellen Förderung eine kleinformatige Erwähnung ihrer Unterstützung auf den Flyern.”

    • Ich versteh nicht was du meinst. Wen/was willst du kritisieren?

      • naja ist doch klar, dass keiner sich “aus gründen der transparenz” eine erwähnung wünscht… sondern um eben erwähnt zu werden als sponsor.. werbung… vereinnahmung… attac machts möglich…. etc…

        finde die formulierung lustig, that all :)

        • Du unterstellst Attack Interesse an Vereinnahmung. Wie kommst du darauf? Hast du Belege dafür? Ich schätze Attack-Berlin so ein, dass sie inhaltliche Übereinstimmungen mit occupy-Berlin haben und deswegen den Aufurf zur Demo am 15.1. unterstützen wollen. Dass sie dafür eine kleine Erwähung auf einem von ihnen mitfinanzierten Flyer wollen kann ich gut verstehen; find ich legitim, damit transparent wird wie der Flyer u.a. finanziert wurde und wo die Spenden und Beiträge von Attack hingehen. Hab ich kein Problem mit.

        • ich “unterstelle” garnichts… das ist nur mein eindruck… für die “transparenz” würde einfach ein statement reichen, dazu braucht es keine extra ewähnung im flyer selbst… ich verstehe sowieso nicht warum spenden nicht anonym von menschen gemacht werden und die organisationen und parteien unbedingt erwähnung brauchen… ? wie esagt, wenn attacleute sich transparenz dabei wünschen, dann brauchen die nur zu sagen “hey leute, wir haben 500 für die flyer gegeben” und zwar nur wenn einer fragt. was soll die erwähnung im flyer? (jetzt könntest du mal die frage beantworten, statt nur fragen in die gegen zu stellen). ich meine es so wie ich es schreibe… keine unterstellung, bloß (starker) eindruck ;P

  2. Ich finde es schön, das ihr noch mal eine Zusammenstellung der sogenannten Beschlüsse in der vermeintlichen “general/haupt” Asamblea zusammengetragen habt, da bekommt man noch einmal einen Überblick, was in dieser Zeitspanne passiert ist. Dennoch möchte ich betonen, dass diese Entscheidungen in diesen Asambleas nur für die Menschen gilt, (die es wirklich betrifft) die dabei waren und dem Zugestimmt haben!!!!!

    Das ist direkte Demokratie und kein Mehrheitsentscheid…
    Eine Asamblea dient zum Austausch von Meinungen und Ideen -> Meinungstendenzen kann man durch sie erörtern. Später kann man auch Dinge beschließen, wenn sich wirklich diese Meinungstendenz im Schwarm durchgesetzt hat…aber dazu brauchen wir noch ein paar tausend Menschen mehr hier in Berlin.

    Bitte Vorsicht mit irgendwelchen allgemein gültigen Beschlüssen :-) Saludos

    • hallo,

      ich hab verständnisfragen und kommentare zu deinem beitrag.

      - wen meinst du mit ‘ihr’?
      - wieso nennst du die beschlüsse in der berlinweiten asamblea ‘sogenannte Beschlüsse’?
      - wieso nennst du die berlinweite asamblea ‘vermeintliche “general/haupt” Asamblea’?
      - ich meine: die beschlüsse der berlinweiten asamblea gelten für alle, die daran beteiligt waren und sie akzeptieren, also die sie nicht kritisieren.
      - was meinst du ist ‘kein Mehrheitsentscheid’?
      - was ist der ‘Schwarm’?
      - wieso bracht es ‘noch ein paar tausend Menschen mehr hier in Berlin’ um Beschlüsse zu fällen?
      - was meinst du mit ‘allgemein gültigen Beschlüssen’? Hast du ein Beispiel dafür?

    • ‎”Der Konsens (Betonung auf der zweiten Silbe) bedeutet die Übereinstimmung von Menschen − meist innerhalb eines sozialen Systems − hinsichtlich einer beschreibbaren Thematik ohne verdeckten oder offenen Widerspruch.” gibt es verdeckten oder offenen widerspruch = KEIN konsens… konsens heißt nicht “durchsetzung einer meinungstendenz im schwarm”… da haben welche was falsch verstanden http://de.wikipedia.org/wiki/Konsens

      • eine meinung setzt sich nicht über die anderen durch. eine lösung setzt sich über die anderen durch, wenn diese allen gefällt…. nach konsens suchen bedeutet meines verständnissen nahc, dass man so lange nach einer lösung sucht, bis keiner was dagegen hat und nicht, so lange eine meinung laut äußern bis alle nachgeben müssen.

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.