Workshop über Gewaltfreie Kommunikation

1. Dezember 2011 in Blog - alle Themen

Am 4.12.2011(Sonntag) findet um 10.30 Uhr im Mehringhof ein Workshop mit Anke Boche-Koos (Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation) statt.

Gewaltfreie Kommunikation ist eine von Marshall Rosenberg entwickelte Form einfühlsamer Kommunikation, welche sowohl im Alltag, im Berufsleben, der Politik usw., als auch insbesondere zur Konfliktlösung verwendet werden kann. Sie kann bereichernd sein für die persönliche, wie auch die gesellschaftliche Entwicklung, z.B. durch den Einsatz in Krisengebieten. Die meisten Menschen kommunizieren auf eine Art, welche eher trennt, als verbindet. Deshalb gelingt es oft nicht, Konflikte befriedigend zu lösen, ohne andern Gewalt anzutun oder ihre Bedürfnisse zu mißachten.Wenn wir gewaltfrei miteinander kommunizieren, werten und urteilen wir nicht, versuchen auch nicht, uns zu überzeugen, wer recht und wer unrecht hat. Stattdessen erkennen wir unsere Gefühle und Bedürfnisse, teilen sie mit und verbinden sie mit denen unseres Gegenübers. Diese Methode kann uns helfen, innerhalb der Occupy-Bewegung und des Camps, aber auch im Privatleben und in der Gesellschaft, zu wirklicher Gewaltfreiheit zu finden. Sie ermöglicht uns einen respektvolleren, achtsameren und liebevolleren Umgang miteinander und hilft, entstehende Konflikte konstruktiv und schnell zu lösen.

Ich würde mir wünschen, daß möglichst viele Menschen am dem Workshop teilnehmen, auch wenn sie sich nicht an der Arbeits-/Übungsgruppe beteiligen können oder möchten. Insbesondere möchte ich die Menschen aus dem Camp einladen! Auch wenn Gewaltfreiheit eigentlich Konsens ist in der Occupy-Bewegung, sind unsere Sprache und unsere Umgangsformen durchaus gewalttätig, was man jeden Tag in der Asamblea und im Camp beobachten kann. Aber wie kann es auch anders sein, da die meisten Menschen in ihrer Erziehung/Sozialisation gar keine andere Sprache gelernt haben! Ich möchte mit Euch eine andere gewaltfreiere Sprache ausprobieren, üben und im Camp und der Occupy-Bewegung praktisch einsetzen, damit die Gewaltfreiheit, von der wir so oft reden, nicht bloß eine leere Behauptung bleibt. Bitte helft mir dabei!  Liebe Grüße John

1 Antwort auf Workshop über Gewaltfreie Kommunikation

  1. vielen dank für das angebot. ich werde da sein.

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.