aCampada Berlin – Auszug aus der Predigt von Pfarrer Frank-Michael Theuer

14. November 2011 in Blog - alle Themen

,
St. Petri – St. Marien-Gemeinde in Mitte, die Occupy Berlin vorübergehend einen Platz gaben

“Für das damit verbundene Unwohlsein, das unbestimmte Gefühl, dass es so nicht weitergehen kann, nicht zuletzt auch für die Wut und Empörung darüber brauchen wir allerdings kein Märchen mehr. Diese Gefühle besetzen nämlich gerade die Wiese nebenan vor unserer Parochialkirche mit Zelten. Hier und an vielen Orten und wohl auch in vielen Köpfen.

Wo auch immer das hinführen mag, ich halte das für ein interessantes Experiment: Freiräume zu nutzen und zu nehmen, ganz neu anzufangen miteinander zu reden. Asamblea ist für die Zelter ein Ort und eine Versammlung zugleich, in der Jede und Jeder alles vorbringen kann, was ihn beschäftigt. Im Dialog entdecken sie eine Gemeinschaft mit Menschen und Gedanken, die vorher noch fremd und weit weg erschienen. Wie aus einer ganz anderen Vorstellungswelt. Sie behaupten nicht, eine Lösung zu haben. Aber die griechische Lähmung eines einfachen Ja oder Nein ist durchbrochen. Nicht aus Kalkül und Taktiererei, nicht auf Druck. Sondern im offenen Debattieren, Hören aufeinander und Reden miteinander.” http://ow.ly/7sHx8

Darauf antworten

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.